Menü
.

Factsheet zum berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Unternehmensführung für Gesundheitsberufe (B.Sc.)

Studiendauer

Das Studium dauert in der Regel 11 Semester mit der Möglichkeit auf Verkürzung auf 7-8 Semester durch Anrechnung von Vorleistungen

Studienbeginn

Beginn ist jeweils zum Wintersemester (um den 1. Oktober) möglich soweit die erforderliche Teilnehmerzahl erreicht wird.

Umfang

Das Studium an der Hochschule umfasst 210 Leistungspunkte (ECTS – European Credit Transfer and Accumulation System). Ein Masterstudium im Anschluss ist möglich.

Schwerpunkte

Zum Wintersemester 2022/23 wird neben dem bereits bestehenden ein weiterer Schwerpunkt angeboten:

  • Medizincontrolling in stationären Einrichtungen (NEU)
  • Management in stationären Einrichtungen

Die unterschiedlichen Schwerpunktmodule finden Sie im Studienverlaufsplan.

Abschluss

Die Technische Hochschule Rosenheim verleiht nach erfolgreichem Abschluss des Studiums den akademischen Grad „Bachelor of Science“ (B.Sc.).

Zusatzqualifikationen

Mit erfolgreichem Abschluss des Studiengangs sind folgende Zusatzqualifikationen möglich:

  • Einrichtungsleitung (gemäß § 57 AVPfleWoqG)
  • Pflegedienstleitung (gemäß § 57 AVPfleWoqG)
  • 10 Fortbildungspunkte pro Semester bei der RbP – Registrierung beruflich Pflegender. Registierung als examinierte Pflegekraft ist Voraussetzung

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf und:

  • Fachhochschulreife, fachgebundene/allgemeine Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung plus Beratungsgespräch an der Hochschule oder
  • mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis plus Beratungsgespräch an der Hochschule

Der Studiengang ist zulassungsfrei (kein NC). Alle Bewerber*innen, die die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, werden aufgenommen (vorausgesetzt die Bewerberzahlen werden erreicht).

Für ein Beratungsgespräch wenden Sie sich bitte an das Programm-Management.

Ihre Investitionen

Im Gegensatz zur Erstausbildung ist für Weiterbildungen vom Gesetzgeber eine Gebührenpflicht vorgeschrieben, d.h. die Studiengänge werden nicht staatlich unterstützt und müssen sich selbst finanzieren.

Die Studiengebühren für den Bachelorstudiengang sind wie folgt:

  • 1. - 11. Semester = jeweils 1.700 € 
  • ab dem 12. Semester = jeweils 600 €
  • Studentenwerksbeitrag = 75€ pro Semester
  • Bsp.: Bei den üblichen 7 Semestern entstehen
    7 x 1.700€ + 7 x 75€ = 11.900€ Studiengebühren + 525€ Studentenwerksbeitrag = 12.425€

Der Studentenwerksbeitrag wird separat über das Studienamt eingezogen. Bedenekn Sie, dass Sie bei einem Vollzeistudium die Berufstätigkeit aufgeben müssten und dann zwar weniger Gebühren (nur Studentenwerksbeitrag) zahlen, aber auch deutlich weniger Einkommen haben.

Die Studiengebühren sind zu Semesterbeginn fällig.

Sie erhalten eine Rechnung zugesandt. Nach Rechnungsstellung ist die entsprechende Gebühr fällig. Die Studiengebühren sind in der Regel steuerlich absetzbar. Oft übernimmt aber auch der Arbeitgeber einen Teil oder die gesamten Gebühren.

Die Studiengebühren beinhalten:

  • Teilnahme an den im Curriculum festgelegten Seminaren
  • Trainings und Prüfungen an der TH Rosenheim
  • Begleitendes Lehrmaterial (digitale Skripte)
  • Nutzung der Hochschulbibliothek - Viele E-Books und Bücher, die in den Modulen und den Selbststudieninhalten benötigt werden, sind in der Hochschulbibliothek verfügbar

Finanzierung: Eine Übersicht an Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie im FAQ unter Finanzierungsmöglichkeiten.

Methoden

Im Studium werden die Inhalte durch Vorlesungen, Seminare, Übungen und Selbstlerneinheiten vermittelt. 

Old Browser Link