Menü
.

Campus Chiemgau

Der Campus Chiemgau in Traunstein setzt auf ein Bildungsangebot mit dem Schwerpunkt Digitalisierung.

Am Campus Chiemgau, unter der Trägerschaft des Landkreises Traunstein, bieten verschiedene Partner Aus- und Weiterbildungsangebote mit dem Themenschwerpunkt Digitalisierung an. Ziel ist es, gemeinsam einen Impuls für die Zukunftsfähigkeit der beruflichen Bildung zu geben und gleichzeitig die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Region zu stärken.

Berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm "Digitalisierung im Maschinenbau"

Zu den Lehrinhalten des Zertifikatsprogramms zählen Themen wie digitale Produktion, nachhaltige Softwareentwicklung, Ingenieursinformatik und agile Produktentwicklung. Das berufsbegleitende Weiterbildungsprogramm dauert zwei Semester und richtet sich an Hochschulabsolvent*innen der Ingenieurwissenschaften oder des Wirtschaftsingenieurwesens (Uni, FH), die eine mindestens einjährige qualifizierte berufspraktische Erfahrung als (Wirtschafts-) Ingenieur*in nach dem ersten Hochschulabschluss vorweisen können sowie an fachbezogene Meister und Techniker, die sich IT-Kenntnisse im Bereich Digitalisierung im Maschinenbau aneignen oder ihr Wissen vertiefen wollen.

Nächster Programmstart: 8. Oktober 2021

Mehr über das berufsbegleitende Zertifikatsprogramm Digitalisierung im Maschinenbau

Studiengänge

E-Commerce

Um den Unternehmen in der Region bestens ausgebildete Mitarbeiter*innen für digitale Geschäftsaktivitäten zur Verfügung zu stellen, ist für 2022 der erste Vollzeitstudiengang am Campus Chiemgau in Traunstein geplant. Der englischsprachige Bachelorstudiengang E-Commerce soll, zum Beispiel durch Projekte mit Partnerfirmen, stark praxisorientiert konzipiert werden und sieht die Vertiefungsrichtungen B2C und B2B vor.

Berufsbegleitende Studiengänge

Betriebswirtschaft (B.A.) mit Vertiefung „Digitale Geschäftsmodelle“

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft wird um die Vertiefung zum Thema „Digitale Geschäftsmodelle“ erweitert, die auch als Zertifikatskurs angeboten wird für Interessierte, die sich speziell in diesem Bereich weiterbilden wollen und nicht studieren bzw. bereits einen abgeschlossenen Hochschulabschluss haben. Der geplante Schwerpunkt wird am Campus Chiemgau in Traunstein durchgeführt und hat 2 Teilbereiche, die auch einzeln belegt werden können.

Alle weiteren Vorlesungen des Studiengangs werden überwiegend in Rosenheim und zum Teil in Mühldorf am Inn gehalten. Vorlesungen unter der Woche werden virtuell gehalten oder online übertragen. Freitags- und Samstagsveranstaltungen sind in der Regel reine Präsenzvorlesungen.

Mehr Informationen zum weiterbildenden Studiengang Betriebswirtschaft

 

Übersicht über die Vertiefungsfächer:

Maschinenbau mit Schwerpunkt Digitalisierung (B.Eng.)

Der ausbildungs- und berufsbegleitende Bachelorstudiengang Maschinenbau wird am Campus Chiemgau mit dem Schwerpunkt Digitalisierung angeboten.

  • Ausbildungsstart im Herbst 2021 und Studienstart im Oktober 2022
  • Zwei Abschlüsse: Berufsabschluss und Bachelor of Engineering
  • Vorlesungen am Freitag und Samstag (ganztägig)
  • Berufliche Tätigkeit ersetzt das übliche Praxissemester

Mehr Informationen zum weiterbildenden Studiengang Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Digitalisierung folge in Kürze.

Weiterbildende Seminare zum Thema Digitalisierung

Für Berufstätige, die sich praxisorientiert weiterbilden möchten, bietet die TH Rosenheim am Campus Chiemgau verschiedene Seminare zu Themen der Digitalisierung an. Qualifizierte Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln die relevanten Inhalte kompakt und praxisorientiert.

Zum Seminarprogramm Digitalisierung am Campus Chiemgau

Der Standort – im Herzen Traunsteins

Auf dem nördlichen Bahnhofsgelände soll in den nächsten Jahren der Campus Chiemgau entstehen – eines der größten Bildungsprojekte des Landkreises Traunstein mit Strahlkraft weit über den Landkreis hinaus.

  • In zentraler Lage direkt am Bahnhof
  • Direkte Anbindung an Rosenheim, München und Salzburg
  • Verknüpfung von Bildungsträgern am Standort
  • Netzwerk und Wissenstransfer verbinden den ländlichen Raum mit den Zentren
Old Browser Link