Menü
.

Factsheet zum Zertifikatsprogramm an der TH Rosenheim

Warum sind Schlüsselkompetenzen für eine Führungskraft so wichtig?

Schlüsselkompetenzen sind in allen Bereichen und Berufen bedeutsam, in denen viel kommuniziert wird. Kreative Kopfarbeit, effektives und effizientes Arbeiten im Team, Denken in größeren Rahmen und Systemen, kundenorientiertes Beraten und Verkaufen – all das sind typische Anwendungsbereiche, in denen Schlüsselkompetenzen eine essentielle Rolle spielen.

Es kommt nicht darauf an, dass etwas gemacht und gesagt wird. Wer im harten Wettbewerb um Kunden und Karriere langfristig und nachhaltig Erfolg haben will, kommt um das “Wie” seines Handelns nicht herum. Dieses “Wie” wird maßgeblich durch die eigenen Schlüsselkompetenzen bestimmt. “Wie” werden die eigenen Ideen präsentiert? „Wie“ überzeuge ich meine Kunden? „Wie“ leite ich mein Team erfolgreich?

Es genügt nicht mehr allein die Fachkompetenz. Wer seine Ideen nicht überzeugend präsentiert, wird sie anderen nicht verkaufen können. Wer nicht mit anderen zusammenarbeiten kann, wird kaum größere Aufgaben und Projekte erfolgreich abschließen können.

zu den Lehrinhalten

Studienort

Technische Hochschule Rosenheim
Hochschulstraße 1 in 83024 Rosenheim

Beginn

Das Zertifikatsprogramm Führungskompetenz startet an der TH Rosenheim jeweils im März.

Dauer

Das berufsbegleitende Zertifkatsprogramm dauert 2 Semester, 1 Jahr (umfasst 25 ECTS). Das Programm wird in Block-und Wochenendveranstaltungen angeboten.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Weiterbildungsprogramm werden folgende Voraussetzungen benötigt:

  • Berufserfahrung von mindestens einem Jahr

Abschluss

  • Hochschulzertifikat für das Weiterbildungsprogramm
  • Das abgeschlossenes Weiterbildungsprogramm kann auf den MBA-Studiengang Management und Führungskompetenz angerechnet werden

Ausbildungskonzept

Die Ausbildung erfolgt in kleinen Gruppen durch hochqualifizierte Dozenten aus Wirtschaft und Hochschulen.

Ihre Investition: Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühr beträgt € 5.250 für das einjährige Weiterbildungsprogramm.

Bei der Finanzierung unterstützt der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können die Studiengebühren abhängig vom persönlichen Steuersatz und der bisherigen beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen.

Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Steuerberater oder Ihr zuständiges Finanzamt.

Old Browser Link