Menü
.

Fortbildung für Architekt*innen und Bauingenieur*innen zu Energieeffizienzexpert*innen

Energieberatung für Gebäude und Passivhausplaner - Berufsbegleitendes Zertifikatsprogramm

Bewerbungszeitraum

+++ Alle Plätze für den Start 2022 vergeben (nur noch Warteliste möglich) +++

Sowohl bei Sanierungen als auch bei neuen Gebäuden: Energieeffizientes Bauen wird zum Standard. Der von der EU verabschiedete Niedrigstenergie-Gebäudestandard gilt ab 2021 für alle Neubauten. Die Technische Hochschule Rosenheim reagiert auf die Marktbedürfnisse und bietet das berufsbegleitende Zertifikatsprogramm Energieberater*in für Gebäude und Passivhausplaner an. Diese gewerksübergreifende Weiterbildung ist die Ausbildung für alle Bau- und Energiefachleute, die konkurrenzfähig und nicht nur beruflich auf dem neuesten Wissensstand bleiben möchten: Energieberatung und energetische Sanierung werden auch in Zukunft die Topthemen bleiben.

Weitere Informationen, warum eine Ausbildung zum Energieberater nicht an Aktualität verliert, finden Sie auf den Seiten des Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr.

  • Abschluss: Zertifikat der Hochschule Rosenheim 
  • Umasst 3 Module mit insgesammt 20 ECTS (anrechenbar auf den berufsbegleitenden Master Holzbau und Energieeffizienz)
  • Dauer: 2 Semester (ca. 10 - 12 Monate)
  • berufsbegleitend in Block- und Wochenendveranstaltungen (zum Zeitplan)
  • Unterrichtssprache: Deutsch

Zum Factsheet

Zielgruppe

Das Zertifikatsprogramm richtet sich an Hochschulabsolvent*innen in den Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Holzbau und Ausbau, Innenausbau oder vergleichbaren Fachgebieten aus dem In- oder Ausland.

Zum Factsheet

Inhalte und Ablauf

Mit dem Abschluss erlangen Sie folgende Berechtigungen (Personen mit einer Ausstellungsberechtigung nach §88 Absatz 1 Nr. 1 GEG oder § 88 Absatz 1 Nr. 2 GEG):

  • Ausstellen von Energieausweisen für Wohngebäude + Zulassungsvoraussetzungen für die Aufnahme in die Expertenliste für Förderprogramme des Bundes „Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW)“
  • NEU! Den Eintrag beim BAFA in der Kategorie "Energieberatung für Wohngebäude" beantragen.
  • Ausstellen für Energieausweise für Nicht-Wohngbäude
  • NEU! Den Eintrag beim BAFA in der Kategorie "Energieberatung für Nicht-Wohngebäude" beantragen.

Das Weiterbildungsprogramm ist als anwendungsorientiertes, berufsbegleitendes Programm konzipiert.

Zu den Lehrinhalten

Unsere nächsten Infoabende im Bereich Holzbau und Energieeffizienz:

Die Infoabende zu unseren Weiterbildungsprogrammen Holzbau und Energieeffizienz finden jeweils im Frühjahr statt.

Sobald die Termine feststehen, werden Sie auf dieser Seite darüber informiert.

Ausführliche Infos zu den Infoabenden finden Sie hier.

Weitere Abschlüsse

Zur Ausbildung zum Energieberater für Gebäude und Passivhausplaner bieten wir Ihnen folgende weitere Abschlüsse an:

Old Browser Link