Haus für Studierende

Haus für Studierende in Rosenheim

Die Paula Schamberger Stiftung – Förderin von Bildung, Erziehung und mildtätigen Zwecken – besitzt ein Grundstück in der Schillerstraße 36 in Rosenheim, in unmittelbarer Nähe zur Technischen Hochschule. Auf dem Grundstück befindet sich ein Bestandsgebäude aus den 1950er Jahren. Die Stiftung, verwaltet von der Gemeinde Samerberg, beabsichtigt auf dem Grundstück ein Wohnheim für ca. zehn Studierende zu errichten. Sie geht aktuell davon aus, dass das Bestandsgebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird.

Im Rahmen des Projekts entwarfen Studierende des Bachelorstudienganges Innenarchitektur im 6. Semester ein »Haus für Studierende«. Es sollten Wohn- und Lebenskonzepte entwickelt werden, mit dem Ziel, möglichst vielen Bewohnern ein Haus mit hoher Aufenthaltsqualität zur Verfügung zu stellen. Dabei konnte auch der großzügige Garten mit einbezogen werden. Neben sozialen Aspekten sollte das Gebäude möglichst nachhaltig und energieeffizient sein. Vor diesem Hintergrund war auch zu überprüfen, ob der Umbau des Bestandsgebäudes oder ein Neubau sinnvoller wäre. In jedem Fall waren die Konstruktion und die Baumaterialien auf Basis deren Umweltverträglichkeit auszuwählen. Im parallel stattfindenden Seminar »Ökobilanzierung« wurden die Entwürfe dahingehend kontinuierlich überprüft und optimiert.

Beteiligte Studierende: Franziska Baldszun, Giulia Bettini, Michelle Blabst, Sebastian Brauer, Anna Buschkowiak, Cleo Dorn, Natalja Funker, John Gössl, Patricia Gruber, Stefanie Purschke, Carolin Vogl

Betreuung

Prof. Dr. Jochen Stopper

Projektbooklets