Ausbildungsgebiet Automatisierungstechnik

Ein Fachgebiet der Bachelor- und Masterausbildung der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist Automatisierungstechnik. In allen Studiengängen der Fakultät sind Module der Automatisierungstechnik vertreten. Bei der Automatisierung von Maschinen und Prozessen sind mechanische, elektrotechnische und informationstechnische Kenntnisse von Bedeutung. Durch diese interdisziplinäre Orientierung eignet sich die Automatisierungstechnik als Vertiefungsgebiet in vielen ingenieurwissenschaftlichen Studienprogrammen

Entwicklung oder Anwendung von Automatisierungskomponenten

Der Schwerpunkt kann z.B. mehr auf die Anwendung von Automatisierungskomponenten, wie Montageautomatisierung, oder auf die Entwicklung von Automatisierungskomponenten, wie elektronische Steuergeräte, gelegt werden.

Breite und praxisnahe Ausbildung

Ziel der Dozenten und Mitarbeiter im Fachgebiet Automatisierungstechnik ist es, alle wesentlichen technischen Bereiche eines modernen industriellen Produktionssystems in der Ausbildung abzubilden. Die theoretischen Grundlagen dazu werden im Rahmen von Vorlesungen vermittelt. An Versuchseinrichtungen, die überwiegend aktuelle Serienprodukte namhafter Hersteller nutzen, erfolgt die praktische Ausbildung. Dadurch wird die evtl. „graue“ Theorie vertieft oder erst nachhaltig begriffen. Nach der Devise „Selber machen macht schlau“. Ermöglicht wurde die praxisnahe Ausrüstung der Labore durch die großzügige Unterstützung vieler marktführender Unternehmen (Unterstützende Unternehmen und Organisationen). Den Firmen sei hierfür sehr herzlich gedankt.

Speicherprogrammierbare Steuerungen & Steuergeräte
Speicherprogrammierbare Steuerungen & Steuergeräte
Numerische Steuerungen und Bewegungsführung
Numerische Steuerungen und Bewegungsführung
Elektrische Antriebstechnik
Elektrische Antriebstechnik
Robotik & Montagetechnik
Robotik & Montagetechnik
Elektronische Fertigungstechnik
Elektronische Fertigungstechnik

Unterstützende Unternehmen und Organisationen

Zur Übersicht