Internationalisierung

Strategie Internationalisierung

Mehrere Studierende laufen durch die Altstadt Rosenheim und unterhalten sich.

Umfassende Internationalisierung gelingt nur, wenn alle Bereiche der Hochschule – Steuerung und Leitung, Studium und Lehre, Forschung, Entwicklung und Transfer, Verwaltung und Services für Studierende sowie Marketing und Kommunikation – einbezogen werden und den Prozess aktiv unterstützen. 

Das interne Strategiepapier finden Lehrende und Mitarbeiter*innen der TH Rosenheim im Intranet. Es fasst den derzeitigen Stand zusammen und formuliert Ziele und Empfehlungen für die verschiedenen Bereiche.

Leitfäden und Infodokumente

Ergänzt wird die Internationalisierungsstrategie durch praktische Leitfäden zur Umsetzung, in denen sich die Hochschulangehörigen (Studierende, Lehrende, Mitarbeitende) über Angebote und Fördermöglichkeiten informieren können.

Für Fakultäten und Lehrende

Für Mitarbeiter*innen und Lehrende

Für Studierende

Für Studierende: Studiensemester oder Praktikum im Ausland planen
Für Studierende: Studiensemester oder Praktikum im Ausland planen

Programm HAW.International des DAAD

HAW.International ist eine Programminitiative des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Der DAAD unterstützt mit dem Programm den Internationalisierungsprozess auf allen Hochschulebenen und über alle Personengruppen: vom Studierenden über die Lehrenden und Forschenden bis hin zum Verwaltungspersonal. Die Programminitiative fördert die Auslandsmobilität von Studierenden und Wissenschaftler*innen und unterstützt die TH Rosenheim bei ihrer strategischen Entwicklung sowie Kooperationen mit internationalen Hochschul- und Industriepartnern. Mehr Informationen über die Programminitiative HAW.International: www.daad.de/HAW.

Die TH Rosenheim nimmt mit zwei Projekten an an der Programminitiative teil:

HAW.International Modul B

Projekt International Technology Studies @ TH Rosenheim

Die TH Rosenheim entwickelt die Internationalisierung des technischen Studiums vom Bachelor bis zur Promotion weiter. Im Mittelpunkt steht dabei das Bachelorstudium als akademischer Einstieg und berufsqualifizierender Abschluss. Die TH Rosenheim wird künftig auch ausländische Studieninteressierte für ein Ingenieurstudium in Rosenheim und Burghausen gewinnen und spricht diese Zielgruppe mit einem niedrigschwelligen Studienmodell an. Der DAAD fördert das Projekt mit 1 Mio. Euro.

Kontakt