Professional Mentoring

Was umfasst das Professional Mentoring Programm?

Bachelor-Studentinnen ab dem vierten Semester bzw. Master-Studentinnen aller Semester (Mentee) werden von einer erfahrenen Frau aus der Industrie bzw. Wirtschaft (Mentorin) begleitet. Ziel ist es, Studentinnen höherer Semester bei ihrer Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Dabei gibt die Mentorin ihre persönlichen und beruflichen Erfahrungen an die Studentin weiter. Das Mentoring lebt von der persönlichen und partnerschaftlichen Beziehung zwischen Mentor/in und Mentee und ist dadurch sehr individuell. Die aktive Rolle übernimmt bei der Mentoring-Beziehung die Mentee.

Das Mentoring-Programm ist auf 10 Monate (2 Semester) angelegt und startet im Sommersemester. In diesem Zeitraum finden eine obligatorische Auftakt- und Abschlussveranstaltungen statt. Es besteht die Möglichkeit für die Mentees und Mentorinnen nach Bedarf an Netzwerktreffen, Vorträgen oder Workshops teilzunehmen. Termine werden per E-Mail kommuniziert. Darüber hinaus treffen sich Mentorinnen und Mentees individuell.
Zum Abschluss bekommen die Teilnehmerinnen eine anerkannte Urkunde des Bayern-Mentoring, die sehr gut im Lebenslauf genutzt wird.

Das Programm wird üblicherweise mit dem in Bayern einzigartigen und nur in Rosenheim angebotenen fakultätsübergreifende Modul "Women in Leadership" kombiniert. Informationen dazu finden Sie hier!

Erfahrungsberichte / Impressionen

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

Anmeldung

Bei Fragen wenden Sie sich an das Büro der Hochschulfrauenbeauftragten: frauenbeauftragte@th-rosenheim.de.

Hintergrund zum Bayern Mentoring

Das Programm wird an allen öffentlichen bayerischen Hochschulen als „Bayern-Mentoring“ angeboten und wird vom Land gefördert. 

Warum?
Frauen sind gerade in den MINT-Studiengängen (Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften - Technik) nach wie vor unterrepräsentiert. Die beruflichen Chancen für Frauen in diesen Bereichen sind jedoch sehr gut. Deshalb fördert das BayernMentoring, ein von Frauenbeauftragten bayerischer Hochschulen initiiertes Projekt, den erfolgreichen Studienabschluss in MINT-Fächern durch den Austausch untereinander und mit erfahrenen Fachfrauen aus der Wirtschaft. Aber auch Studentinnen aus Nicht-MINT-Studiengängen vom Mentoring-Programm der Hochschule profitieren - Studentinnen aller Studiengänge können teilnehmen.

 

 

 

Follow Us