Naturschau

Entwurf: Yanni Adams und Mark Diest

Auch wenn wir uns noch so anstrengen, so bleibt der Baumeister Natur unerreichbar. Was läge also näher als sich die Natur zum Vorbild zu nehmen und von ihr zu lernen.

Ein Naturobjekt soll in einem ersten Schritt durch sehr genaue Studien und Beobachtungen gezeichnet und dabei analysiert werden. Sie sezieren es sozusagen visuell.
 Als Objekte kommen vom einfachen Samen, über Tannenzapfen, alle Arten von Obst und Gemüse, Pflanzen oder auch Korallen etc. in Frage. Die Struktur, die Oberflächenbeschaffenheit, die Konsistenz, die Farbe, die Materialität etc. spielen hierbei eine wesentliche Rolle.

In einem weiteren Schritt wird das Objekt geometrisiert und in seine Grundbestandteile zerlegt. Hieraus entsteht etwas völlig Neues. Aus den analysierten Mustern entstehen, durch Überhöhung, Verzerrung, Parametrisierung, Skalierung oder kompletter Neuzusammensetzung Strukturen bzw. Konstruktionen – es entsteht ein künstliches Designobjekt, welches sowohl ein Möbel als auch eine Leuchte oder ein komplexes Gebäude darstellen kann.

Betreuung

Prof. Dipl.-Ing. Martin Kühfuß, Prof. Ulrike Förschler
 

Publikationen

Weitere Projekte

Projekte Grundstudium Bachelorstudiengang Architektur
Projekte Grundstudium Bachelorstudiengang Architektur
Projekte Hauptstudium Bachelorstudiengang Architektur
Projekte Hauptstudium Bachelorstudiengang Architektur