Leichtbautisch

Video Leichtbautisch Prof. Ponholzer

Zwei Studierende sitzen vor Ihrem Leichttischentwurf

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

Leichtbau im Sinne von Materialleichtbau ist im Möbelmarkt weit verbreitet – mit dem Vorteil, dass durch Gewichtsreduzierung Transportenergie eingespart wird und das Handling insbesondere bei Mitnahmemöbeln, Messeaufbauten oder »umzugsfreudigen« Möbeln erleichtert wird. Der Konstruktionsleichtbau bietet darüber hinaus die Möglichkeit den Materialeinsatz zu minimieren und dient damit auf nachhaltige Weise der Ressourcenschonung.

Bei plattenbasierten Möbeltypen wie z.B. Kastenmöbeln kommt häufig Materialeichtbau zum Einsatz. Dieser spiegelt sich aber meist nicht in der äußeren Gestalt, sondern wirkt sich vornehmlich auf Verbindungstechniken aus. Bei Stühlen ist eine Gewichtseinsparung nur in begrenztem Maße zu erzielen. Die Studierenden aus dem 7. Semester Innenarchitektur entschieden sich daher, das Thema Leichtbau am Typus Tisch umzusetzen, da hier sowohl Material- als auch Konstruktionsleichtbau zum Einsatz kommen kann und sich dies formal ablesen lässt.

Umsetzung

Die Materialauswahl wurde auf holz- oder zellstoffbasierte Leichtbaumaterialien begrenzt – das Einsatzgebiet war hingegen frei wählbar und variable Nutzung ein willkommenes Plus.

Es entstand eine Bandbreite an Entwürfen: vom Kindermöbel, über Ausstellungs- und Esstische bis hin zu Büroarbeitstischen, die von den Studierenden als Design-Prototypen umgesetzt wurden.

Betreuung

Prof. Anette Ponholzer

Weitere Projekte

Projekte Grundstudium Bachelorstudiengang Innenarchitektur (1.–4. Sem)
Projekte Grundstudium Bachelorstudiengang Innenarchitektur (1.–4. Sem)
Forschungsprojekte Bachelorstudiengang Innenarchitektur
Forschungsprojekte Bachelorstudiengang Innenarchitektur