Geschlaucht und verkorkt

Geschlaucht und verkorkt

Der Simssee ist einer der beliebtesten Badeseen der Rosenheimer. Insbesondere in Baierbach sind die Anfänge der Sommerfrische noch zu spüren, lassen sich doch dort noch Kleinode wie das Gasthaus Liebl mit seiner Umkleideanlage von 1927 entdecken. Hier am Strandbad Baierbach lässt sich die Urlaubsregion Chiemgau zwischen zwei Vorlesungen mit Blick auf die Kampenwand am besten genießen. Doch wollen wir nicht den ganzen Sommer am See verbringen, sondern den einen perfekten Tag am See oder besser auf dem See vorbereiten.

Ziel des Projekts ist, eine tragfähige bzw. schwimmfähige Struktur im Maßstab 1:1 in die Realität umzusetzen und die hydrodynamischen Eigenschaften auf dem Wasser in einem Selbstversuch zu testen. Dazu haben wir uns bei einem Besuch des Instituts für Structure and Design, an der Universität Innsbruck, einen intensiven Eindruck vermitteln können, wie Struktur Design generiert.

Entstanden sind zwei Badeinseln, die eine geschlaucht, die andere verkorkt. Der Stapellauf am Strandbad in Baierbach wurde zum Abschluss des Semesters mit einem perfekten Sommerfest gefeiert.

Betreuung

Prof. Denise Dih

 

Wir danken für die Unterstützung

Publikationen

Weitere Projekte

Forschungsprojekte Bachelorstudiengang Innenarchitektur
Forschungsprojekte Bachelorstudiengang Innenarchitektur
Forschungsprojekte Masterstudiengang »Innenarchitektur und Möbeldesign«
Forschungsprojekte Masterstudiengang »Innenarchitektur und Möbeldesign«