Menü
.

Labor für Möbeltechnik: Möbelkonstruktion und Möbelprüfung

Entwicklungs- und Prüfkompetenz aus einer Hand

Der Kompetenzbereich des Labors für Möbeltechnik erstreckt sich von der Möbelentwicklung bis zur Möbelprüfung. Unsere Arbeitsfelder liegen in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung sowie in der praxisnahen Lehre an der Hochschule Rosenheim.

In der Möbelkonstruktion werden in Zusammenarbeit mit den Bereichen Produktmanagement und Produktdesign Möbel und Möbelkomponenten interdisziplinär vom Briefing bis zur Serienreife entwickelt. Entwicklungsbegleitend werden Möbel sowie Baugruppen und Bauteile in der Möbelprüfung hinsichtlich Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit geprüft und beurteilt. Neben der Entwicklungs- und Prüfkompetenz können in den hauseigenen Werkstätten Prototypen erstellt und modifiziert werden. So können notwendige Optimierungen zeitlich effizient durch die eigene Konstruktion direkt umgesetzt werden.

Geleitet wird das Labor von Prof. Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Ober unter der Mitarbeit von Oswald Schmidt.

Möbelkonstruktion

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Unternehmenseinheiten bildet die Basis für ein erfolgreiches Möbel am Markt. Wir arbeiten daher von Beginn an in interdisziplinären Teams, um den Produktentwicklungsprozess effizient und effektiv zu gestalten. Zielstellung ist in der Regel eine serielle, industrielle Produktion mit standardisierten Bauteilen für  kundenindividuelle, zielgruppengerechte Produkte. Durch die Vernetzung von Produktmanagement, Produktdesign, Produktkonstruktion und Produktprüfung kann das Labor für Möbeltechnik den Produktentwicklungsprozess von der ersten Projektidee, über das Briefing, erste Prototypen bis zur Nullserie begleiten, steuern und umsetzten. In interdisziplinären Forschungsprojekten werden neue Produkte zielgruppengerecht und bedürfnisorientiert mit den Laboren der Fakultät für Innenarchitektur und der Fakultät für Holztechnik und Bau und weiteren externen Partnern zusammen entwickelt und umgesetzt.

Neben der rein technischen Umsetzung der technischen Konstruktion, die entsprechenden Gestaltungsrichtlinien - Stichwort „design for x“ - folgen muss, sowie der normgerechten Ableitung von Konstruktions- bzw. Fertigungszeichnungen und Stücklisten aus branchentypischer 3D-CAD-Software, wird die Steuerung der Entwicklungsprozesse immer wichtiger. Schwerpunkte bilden daher neben der reinen technischen Konstruktion auch die Bereiche:

  •     Produkt- und Innovationsmanagement
  •     Systematische Produktentwicklung
  •     Konstruktionsmethodik
  •     CAD-Systeme (Evaluierung, Implementierung, Anwendung)

Möbelprüfung

Im Bereich Möbelprüfung stehen Prüfdienstleistungen im Forschungs- und Entwicklungsbereich bei Produktneuentwicklungen, als auch die Entwicklung neuer Prüfmethoden im Fokus. Bei den neu entwickelten Produkten können sowohl emotionale als auch technische Eigenschaften analysiert und optimiert werden.

Zum einen werden neu entwickelte Konzepte und Produkte hinsichtlich ihrer Produktwirkung (Anmutung) und Gebrauchstauglichkeit (Handhabung) mit den potentiellen Nutzern der entsprechenden Zielgruppe getestet.  Zum anderen werden die technischen Eigenschaften der Produkte durch entsprechende Möbel-, Baugruppen- und Komponentenprüfungen überprüft. Ziel ist hier die technische Überprüfung und Überwachung definierter Anforderungen und Qualitätsmerkmale nach den einschlägigen Normen und Richtlinien.

Überprüft werden können die verschiedensten Arten von Korpus-, Tisch-, Sitz- und Liegemöbel in den Bereichen Wohnen, Küche, Bad, Büro, Objekt, Labor, Werkstatt, Schule und dem Außenbereich.

Neben der Prüfung ganzer Möbel können ebenso Baugruppen (z.B. Türen, Schubkästen etc.) und Einzelkomponenten wie  Möbelbeschläge (z.B. Korpuseckverbinder, Topfscharniere etc.) getestet werden. Zusätzlich kann auch die Eignung neuer Werkstoffe für den Möbelbau, z. B. leichte, ressourcenschone Sandwichprodukte oder neu entwickelte Holzwerkstoffe, über entsprechende Vergleichsprüfungen ermittelt werden.

In der technischen Möbelprüfungen erfolgt die Überprüfung von Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit nach aktuellen und internationalen Standards DIN, EN, NEN, NF, BS, ANSI/BIFMA und ASTM sowie nach der RAL GZ 430, den RAL Güte- und Prüfbestimmungen der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (www.dgm-moebel.de). Überprüft werden u.a. Festigkeit, Dauerhaltbarkeit, Stoßfestigkeit und  Standsicherheit als auch die Ergonomie und Funktion von Möbeln.


In der industriellen Forschung und Entwicklung werden vor allem neu entwickelte Möbel sowie die Eignung neuer Beschläge und Materialien für den Möbelbau geprüft. Zusammen mit den Laboren für Klimatechnik, Oberflächentechnik und dem benachbarten Zentrallabor für Werkstoffprüfungen kann die Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit von Möbeln und von Möbelkomponenten umfassend und praxisnah geprüft, beurteilt und optimiert werden. Zusätzlich können die Prüfungen auch in Kooperation mit externen zertifizierten Prüflaboren ( z.B. TÜV Rheinland LGA Products GmbH - www.tuv.com/de/deutschland/gk/produktpruefung/haus_garten/moebel/moebel.html) durchgeführt werden.

  • Möbelprüfung - lineare servomototrische Prüfachse
  • Möbelprüfung - Steuerung - Dauerstandsversuche
  • Möbelprüfung - pneumatische Prüfachse
  • Möbelprüfung - Topfscharniere
  • Möbelprüfung - Physiometer
  • Möbelprüfung - Tisch

Forschung und Entwicklung

Für die Zusammenarbeit mit der Industrie im Bereich Möbelentwicklung und -prüfung eröffnen sich je nach Aufgabenstellung mehrere Wege.  Von der einfachen Prüfung der Objekteigenschaften bis hin zur Produktneuentwicklung von Möbeln, Beschlägen und Werkstoffen sowie deren Optimierung bietet das Labor für Möbeltechnik entsprechende Dienstleistungen im Forschungs- und Entwicklungsbereich an. Die Möglichkeiten der Zusammenarbeit sind vielfältig und werden kundenindividuell abgestimmt.

Möbelprüfung:

  •     Design- und Konzepttests
  •     Technische Möbelprüfung
  •     Konstruktive Optimierung und Umsetzung


Forschung und Entwicklung:

  •     Entwicklung von Möbeln, Beschlägen und Werkstoffen
  •     Neuentwicklung, Erweiterung, Optimierung
  •     Entwicklung von Prüfmethoden


Studentische Arbeiten:

  •     Projekt und Abschlussarbeiten
  • Möbelprüfung - Schubkasten - Dauerhaltbarkeit
  • Möbelprüfung - Stuhl – Side to Side Prüfung
  • Möbelprüfung - Schubkasten – vertikale Kraft 1
  • Möbelprüfung - Schubkasten – vertikale Kraft 2
  • Möbelprüfung - Stuhl - Falltester
  • Möbelprüfung - Schubkasten - Sensor geschalteter Taster
Old Browser Link