Menü
.

Praktika außerhalb der Hochschule für den Studiengang Holztechnik

Während des Studiums der Holztechnik sind Praktika in folgendem Rahmen erforderlich bzw. zu absolvieren.

  1. Vorpraxis von mindestens 12 Wochen Dauer, i.d.R vor dem Studium, spätestens jedoch bis zum Eintritt in das 4. Studiensemester
  2. Praxissemester in der Industrie von ca. 18 Wochen Dauer, i.d.R. im 5. Semester

Hilfreich für ein erfolgreiches Studium sind praktische Vorerfahrungen, erworben etwa durch eine vorherige Ausbildung als Tischler, Zimmermann oder in verwandten Berufen.

Eine Berufsausbildung, Erfahrungen im Umgang mit Holz oder Praktika in einem holzverarbeitenden Betrieb sind wünschenswert, sind aber vor Beginn des Studiums nicht erforderlich!

Regelungen zur Vorpraxis

Das Studium verlangt 12 Wochen Vorpraxis, davon

  • 4 Wochen Maschinenbau
  • 6 Wochen Holzbearbeitung
  • 2 Wochen Schreinerlehrgang in der Hochschule.

Bei entsprechender Qualifikation/Lehre kann die Vorpraxis erlassen werden.
Vorpraktika in den Bereichen Maschinenbau und Holzbearbeitung werden nach Maßgabe anerkannt.

Die Vorpraxis kann bis zum Ende des 3. Semesters abgeleistet werden!
Das heißt, für Studierende die noch keine entsprechende Vorpraxis haben, können die Praktika bis zum Ende des 3. Semesters in den vorlesungsfreien Zeiten nachgeholt werden.

Detaillierte Informationen und Hinweise zur Vorpraxis

Regelungen zum Praxissemester

Im Praxissemester sollen die ersten Erfahrungen bei einer ingenieurmäßigen Tätigkeit gewonnen werden. An Hand einer konkreten Aufgabenstellung und der praktischen Mitarbeit bei der Lösung von Aufgaben werden Einblicke in die praktische Tätigkeit eines Ingenieurs gewonnen.

Das Praxissemester findet im 5. Semester statt.

Grundsätzlich ist das Praxissemester in Unternehmen durchzuführen, die Holzbe- oder -verarbeitung betreiben oder bei deren Maschinenzulieferern, sowie in Instituten oder Planungsbüros der Holzbranche. Besonders geeignet sind Betriebe, die einen breiten Einblick vermitteln können, als Beispiel werden hier genannt:

  • Betriebe der Möbelindustrie
  • Hersteller von Parkett- und Laminatfußböden
  • Fabriken zur Fenster- und Türenherstellung
  • Hersteller von Holzwerkstoffen
  • Maschinenhersteller der Holzbranche
  • Sägewerke mit angeschlossener Weiterverarbeitung
  • Fertigungsbetriebe für Holzbauteile, Holzwaren oder Holzpackmitteln
  • Holz- und Rohholzhändler mit Verarbeitungsstufen
  • Planungs- und Beratungsunternehmen der Holzbranche
  • Institutionen der Holzforschung

Detaillierte Informationen und Hinweise zum Praxissemester

Stellenbörse

Stellenangebote sind in der HT-Community, im Praktikantenamt und an den Aushängen der Holztechnik zu finden. Ebenso finden Sie einen gesamten Überblick über Firmen, die bisher Praktikanten aufgenommen haben im OSC (Online Service Center) der Technischen Hochschule Rosenheim.

Old Browser Link