Menü
.

Additive Fertigung Kompaktkurs

3D-Druck-Verfahren praxisnah selbst erproben

Additive Fertigungsverfahren (3D-Druck) gewinnen zunehmend an Bedeutung. Während diese Technologie zunächst der Herstellung von Prototypen und Modellen diente, halten additive Fertigungsverfahren inzwischen auch Einzug in die Serienfertigung. Im Rahmen des Seminars werden die potenziellen Einsatzgebiete und aktueller Stand von Forschung und Entwicklung der marktgängigen Verfahren der Additiven Fertigung verdeutlicht. Des Weiteren werden Kenntnisse über verfahrensspezifische Voraussetzungen und Anforderungen sowie konstruktive Richtlinien für die Bauteilerstellung erläutert. Zusammen mit Ansätzen zur technisch-wirtschaftlichen Bauteilauswahl bietet dieses Seminar eine informative Möglichkeit dieses spannende Thema praxisnah selbst erproben können.

Seminarinhalte

  • Grundlagen der Additiven Fertigungsverfahren
  • Produktentwicklung für additive Fertigung
  • Qualitätssicherung und -kontrolle bei additiver Fertigung
  • Prozesskette der Additiven Fertigung
  • Verfahrensauswahl und technisch-wirtschaftliche Bewertung
  • Einführung additiver Verfahren und Prozesse in die betriebliche Produktionsumgebung: notwendige betriebliche Infrastruktur
  • Wirtschaftliche Betrachtung der Verfahren, Haftungsproblematiken für den Produzenten
  • Professionelle Anwendungen in der Industrie und Perspektiven für künftige Anwendungen
  • Datenaufbereitung für die Additive Fertigung
  • Durchführung und Nachbereitung von additiven Fertigungsaufträgen (Pulverbett und nicht Pulverbettbasierte Systeme)

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte von produzierenden Unternehmen, die den Einsatz der additiven Fertigungsverfahren erwägen und praxisnahe Grundlagen und aktuelle Entwicklungen erleben möchten.

Old Browser Link