Menü
.

AdA - Berufs- und Arbeitspädagoge (Ausbildung der Ausbilder)

Der Kurs für Studierende der TH Rosenheim findet jedes Semester statt.

AdA-Kurs an der TH Rosenheim

Im Einvernehmen mit der Industrie und Handelskammer für München und Oberbayern (IHK) bietet die TH Rosenheim für ihre Studierenden jedes Semester den Lehrgang „AdA“ an. Diese Ausbildung ist erforderlich, um in den Betrieben der gewerblichen Wirtschaft auszubilden.
Sie basiert auf der Verordnung über die berufs- und arbeitspädagogische Eignung für die Berufsausbildung in der gewerblichen Wirtschaft (Ausbilder- und Eignungsverordnung AEVO vom 21. Januar 2009).
 

Hier​​​​​​​ finden Sie das Merkblatt zum AdA-Kurs an der TH Rosenheim mit wichtigen Informationen.

Zielgruppe und Teilnahme

Zielgruppe für diesen Weiterbildungskurs sind alle Studierenden der TH Rosenheim mit der Intention, sich für die Ausbildung von Auszubildenden die nötigen pädagogischen, rechtlichen, organisatorischen, psychologischen und methodischen Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen.
Teilnehmen können immatrikulierte Studierende nach dem erfolgreichen Abschluss des 2. Studien-Semesters.

Gasthörer sowie externe Teilnehmer sind nicht zugelassen.

Der Kurs wird erst ab einer Mindestzahl von 15 und mit maximal 36 Teilnehmern am Prüfungsstandort in Rosenheim und mit maximal 14 Teilnehmern am Prüfungsstandort Campus Mühldorf durchgeführt.

Die Inhalte des AdA-Kurses sind:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Prüfung

Die Prüfung gilt als bestanden, wenn in jedem Fach mindestens die Note „ausreichend“ (4) erreicht wird. Bei ungenügendem Ergebnis kann in dem betreffenden Fachteil die Prüfung nachgeholt werden.
 

Old Browser Link