Menü
.

Alles, was Recht ist im Digitalisierungs-Zeitalter - Fähigkeiten gezielt entwickeln

EDV, Internet und Multimedia durchdringen heute alle Bereiche wirtschaftlichen Handelns. Rechtliche Fragen im Bereich des IT-Rechts gewinnen dabei zunehmend an Bedeutung. Der Kurs vermittelt einen Überblick über die relevanten Gebiete des deutschen und österreichischen Rechts. Dazu zählen Allgemeines und Besonderes Vertragsrecht sowie IT-Vertragsrecht, Datenschutz im Internet sowie die Rahmenbedingungen für Internetwerbung und Social Media. Außerdem stehen die Themen Arbeitsrecht, Urheberrecht, gewerblicher Rechtsschutz und Markenrecht auf dem Programm.

Inhaltsüberblick

  • Verfassungsrechtliche und europarechtliche Grundlagen
  • Allgemeines Vertragsrecht
  • Besonderes Vertragsrecht (Kaufvertrag, Dienstvertrag, Werkvertrag)
  • Insbesondere Fernabsatzverträge, Software-Erstellungsverträge, E-Commerce
  • Datenschutz im Internet, Änderungen aufgrund der neuen DSGVO
  • Werbung im Internet und Umgang mit Social Media
  • Urheberrecht bei Software und Lizenzen
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht im Internet, insbesondere UWG
  • Markenrecht, insbesondere Schutz von Handelsnamen, Geschäftsbezeichnungen und Domains
  • Arbeitsrecht für mittelständische Unternehmen (insbesondere Arbeitsvertragsrecht, Arbeitsrecht 4.0, Arbeitszeitrecht und Datenschutz gegenüber Arbeitnehmern

Methoden

Das Zertifikatsprogramm ist ein Kurs auf akademischem Niveau, der aufgrund der Inhalte und der Qualifikation der Dozenten und Trainer einen klaren Praxisbezug aufweist.

Die Module bauen logisch aufeinander auf. Die Lehrmethoden sind abgestimmt auf die Teilnehmenden aus der Unternehmenspraxis. Das Rechtswissen wird Schritt für Schritt unter Einbezug von branchenrelevanten Fällen erarbeitet.

Gut zu Wissen

Vorteile für Teilnehmende:

  • Berufsbegleitend, flexibel, praxisorientiert studieren
  • Erwerb von 3 ECTS
  • Netzwerkaufbau mit Unternehmen aus der Region
  • Kleine Studierendengruppe
Old Browser Link