Menü
.

Karrierechancen für die berufsbegleitende Weiterbildung Fenster und Fassade

Individuelle Einblicke ehemaliger Absolventen

Wie ehemalige Absolventen vom Rosenheimer Masterstudium Fenster und Fassade profitieren

Im Rahmen einer Befragung haben wir verschiedene Stimmen und Perspektiven eingefangen, die Interessierten einen besseren Einblick rund um die Herausforderungen und Vorteile der Rosenheimer Weiterbildung im Bereich Fenster und Fassade vermitteln sollen.

Wie haben Sie sich beruflich nach Abschluss des Masterstudiums Fenster und Fassade weiter entwickelt?

Daniel Kleineher: Meine gutachterlichen Tätigkeiten haben zugenommen.

Jörn Werner: Ich bin technischer verantwortlicher für GEALAN Fenster Systeme in den Ländern Spanien und Protugal geworden.

Würden Sie das Studium im Bereich Fenster und Fassade erneut absolvieren, wenn Sie diese Entscheidung noch mal treffen müssten?

Daniel Kleineher: Ja ich würde das Masterstudium erneut absolvieren, insbesondere dann wenn der Fokus mehr auf dem Ingenieurwesen und weniger auf BWL liegt.

Jörn Werner: Ja

Wie betrachten Sie im Nachhinein die Machbarkeit des Studiums im Bereich Fenster und Fassade?

Daniel Kleineher: Bei entsprechender beruflicher Flexibilität ist das Studium gut machbar. Die Blockveranstaltungen mit Samstagen sind gut studierbar.

Jörn Werner: Das Studium ist während der Berufstätigkeit gut studierbar.

Wie empfinden Sie die Umsetzbarkeit der Inhalte des Studiums in die Praxis?

Daniel Kleineher: Da ich im Sachverständigenbereich arbeite, waren für mich die normativen Informationen zu Prüfverfahren weniger interessant. Die Umsetzung der restlichen Inhalte war relativ hoch.

Jörn Werner: Ich kann täglich die gelernten Inhalte berufliche umsetzen.

Old Browser Link