Menü
.

Zeitmodell des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Unternehmensführung für Gesundheitsberufe

Vereinbarkeit von Beruf und Studium durch das richtige Zeitmodell

Um die Vereinbarkeit von Beruf und Studium sicherzustellen, wurde das nachfolgend genannte Modell für Lehre und Prüfungen entwickelt. Somit können die Studierenden auch während der Vorlesungszeit von Montag bis Donnerstag ihren Verpflichtungen beim Arbeitgeber nachgehen, was eine hohe Planungssicherheit sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Studierenden bedeutet.

  • Pro Semester sind vier Module mit 20CPs vorgesehen.
  • Es können aufgrund von bereits absolvierten Leistungen in Ausbildungen, Fort- und Weiterbildungen bei gleicher Kompetenzvermittlung Module angerechnet werden, was eine Verkürzung der Studiendauer zur Folge hat.
  • Es wird verstärkt Wert auf Selbststudium (durch online-Lerneinheiten oder Studienbriefe) sowie studiumsbegleitende Projekte in den Krankenhäusern (z.B. in den Modulen Krankenhausplanspiel oder Projektmanagement) gelegt, weshalb die Präsenzphase auf 2SWS pro Modul festgelegt wird.
  • Ein Modul umfasst deshalb also 4 Präsenztage à 8 Unterrichtseinheiten (8:30-16:00 Uhr inkl. Pausen).
  • Vorgesehener Unterrichtstag ist Freitag; eine (tlw.) Freistellung durch den Arbeitgeber ist erwünscht. Evtl. kann bei Bedarf auch eine Blockwoche angeboten werden.

E-Learning

Ein Teil der Studieninhalte wird über E-Learning bzw. Selbststudiumsinhalte o.ä. vermittelt. Die Hochschule stellt zum Abruf von Unterlagen, Online-Tests und Lernmodulen eine Lernplattform studienbegleitend zur Verfügung. Insbesondere Online-Tests, mit denen an der Hochschule schon gute Erfahrungen gemacht wurden, sollen die Studierenden besser auf die Prüfung vorbereiten und den eigenen Wissenstand reflektieren.

Zum didaktischen Konzept

Old Browser Link