Menü
.

Mentorenmodell

Der Lehrbetrieb des Masterstudiums WI wird durch Mentoren unterstützt.

a) Studentischer Mentor
Der "studentische Mentor" wird von den Studierenden aus den eigenen Reihen gewählt (in der Regel ein Studierender des vorangegangenen Semesters). Der studentische Mentor steht den Studierenden für Fragen des Lehrbetriebs zur Verfügung (Lehrplan, Organisation, Manuskripte, aktuelles, usw.), vertritt die Interessen der Studierenden gegenüber der Fakultät und tritt als Mittelsperson auf. In der Übersicht der Studentenvertreter finden Sie die Kontaktdaten des studentischen Mentors.

b) Professoren-Mentor
Jeder neu eingeschriebene Studierende wird einem Professor der Fakultät zugeordnet, welcher ihn als "Mentor" durch sein Studium begleitet.

Zu Beginn des Studiums erarbeiten die Studierenden zusammen mit dem Mentor einen individuellen Studienverlauf. Dieses individuelle Studiencurriculum wird im Rahmen der Studien- und Prüfungsordnung und des Studienplanes und unter Berücksichtigung ihrer fachlich inhaltlichen akademischen Herkunft und ihrer individuellen Qualifikationsziele vereinbart. Ziel ist eine Qualifikation über die Anfangsqualifikation des Studierenden (zu Beginn) hinaus.
Das Studium wird aus den im Studienplan angebotenen Wahlpflichtmodulen individuell erstellt. Abweichungen und Änderungen der Modulwahl im Laufe des Studiums sind in Absprache mit dem Mentor und der Zustimmung durch die Prüfungskommission möglich.

Ebenso ist der Mentor die erste Ansprechperson bei Fragen bzw. Besonderheiten zum Studium (z.B. Auslandsstudium). Die Häufigkeit und Intensität der Kontakte zu seinem Mentor bestimmt der Studierende selbst.

Old Browser Link