Menü
.

Meteoritenkrater – Die kosmischen Narben der Erde

Meteorit

Darstellung eines "Impakt" (© Dieter Heinlein)

Öffentliches astronomisches Kolloquium der Sternwarte Rosenheim am 13. April 2015

Eine Feuerkugel mit hellem, grünem Schweif sorgte erst kürzlich in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz für Aufsehen. Der Meteoroid brachte beim Eindringen in die Atmosphäre die Luft zum Leuchten und verglühte. Ab einer Größe von mehreren Zentimetern können es Teilchen aus dem All jedoch bis auf die Erdoberfläche schaffen und hinterlassen als Meteoriten ihre Spuren. Über diese spricht Diplom-Physiker Dieter Heinlein, Leiter des Feuerkugelnetzes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, in seinem Vortrag „Die kosmischen Narben der Erde – Meteoritenkrater zeugen von Bomben aus dem All“ an der Hochschule Rosenheim. Der Vortrag findet am Montag, 13. April 2015 um 19 Uhr in Hörsaal B 0.23 statt.

Einschläge von größeren Himmelskörpern haben auf der Erde nachhaltige Spuren hinterlassen. Die Erforschung solcher Meteoritenkrater ist ein faszinierender Zweig der modernen Planetengeologie. Referent Dieter Heinlein sammelt seit 40 Jahren Meteorite und ist auf diesem Gebiet als anerkannter Gutachter tätig. An der Hochschule Rosenheim stellt er die interessantesten Impakt-Krater der Erde vor und erklärt, wie selbst uralte Meteoritenkrater eindeutig nachgewiesen werden können. Heinlein geht dabei auf Fragen zu aktuellen und großen Meteoritenereignissen ein. Was genau passierte am 30. Juni 1908 an der Steinigen Tunguska in Sibirien? Wie häufig und riskant sind spektakuläre Meteoritenfälle wie am 15. Februar 2013 im russischen Chelyabinsk, wo tausende von Fensterscheiben durch die Implosion des Meteroiden platzten? Droht in absehbarer Zukunft der Einschlag eines großen Asteroiden oder Kometen? Wie können solche kosmischen Geschosse abgewehrt werden? Gab es wirklich den sogenannten „Chiemgau Impakt“, der durch Internetauftritte und Fernseh-Dokumentationen bekannt wurde, dem jedoch in Fachkreisen klar widersprochen wird?

Weitere Informationen unter www.fh-rosenheim.de/die-hochschule/einrichtungen/
sternwarte-rosenheim/vortraege
.

Zum Download:

Old Browser Link