Menü
.

Projekt "HydroPlus"

Startbild HydroPlus

Entwicklung einer Beschichtung aus hydrophilem Phosphorylcholin für medizinische Produkte

Hintergrund und Inhalt des Projekts

Medizinische Implantate weisen häufig Probleme im Patientenkomfort auf, was deren Liegedauer limitiert. Neben Komplikationen wie Irritationen oder Infektionen provoziert vor allem das verwendete Material die bakterielle Besiedelung der Materialoberfläche und erzeugt bisweilen einen Fremdkörperreiz.
Mit einer Beschichtung aus Phosphorylcholin sollen die Oberflächeneigenschaften derart modifiziert werden, dass diesen Komplikationen begegnet und der Patientenkomfort deutlich gesteigert werden kann.

Projektziel

Ziel des Projekts ist es durch eine neuartige Beschichtung die Produkteigenschaften medizinischer Implantate zu verbessern, um letztendlich den Patientenkomfort zu erhöhen.

Herausforderung und Innovation

Die Schwierigkeit bei diesem Vorhaben liegt darin, eine Kombination verschiedener Eigenschaften in einer einzigen Beschichtung (Reduzierung von Infektionen, Irritationen, Inkrustationen sowie der Gleitreibung) zu vereinen und dabei deren Anbindung auf der Implantat-Oberfläche zu schaffen.

Old Browser Link