Menü
.

Pflegeheime in der COVID-19 Pandemie (HEICO)

Photo by Mika Baumeister on Unsplash

Hintergrund und Inhalte des Projekts

Die Pflegeeinrichtungen mussten sich auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben zur COVID-19 Prävention bzw. zum Umgang mit Infektionen einstellen und gleichzeitig die Pflege und Versorgung der Bewohner*innen gewährleisten. Geltende Prüfrichtlinien und Dokumentationspflichten wurden teilweise außer Kraft gesetzt. Die psychosoziale Situation von Bewohner*innen wurde durch die Kontaktsperre beeinflusst.

Das Projekt wird als qualitative Querschnittsstudie in einer Gelegenheitsstichprobe (n=4-5 Pflegeeinrichtungen pro Studienzentrum) durchgeführt. In leitfadengestützten Telefoninterviews werden Einrichtungs- bzw. Pflegedienstleitungen sowie Wohnbereichsleitungen und Pflegefachkräfte mit Leitungsverantwortung zu Ihren Erfahrungen von Beginn der Maßnahmen an bis zur Lockerung der Kontaktbeschränkung in ihrer Einrichtung befragt (Leitung durch Universität zu Köln und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg). Darüber hinaus werden Angehörige und Interessenvertreter*innen der Heimbewohner*innen interviewt und können Auskunft über die erlebten Einschränkungen sowie Strategien zum Umgang mit der Pandemie-Situation geben (Leitung durch Universität Witten-Herdecke und Universität Bielefeld).

Alle Interviews werden zudem unter dem Aspekt des Gewaltgeschehens und des Umgangs mit Gewalt durch die Einschränkungen der Covid19-Pandemie analysiert (Leitung durch Hochschule Fulda).

Projektziel

Ziel des Projekts ist es, Herausforderungen, Maßnahmen und Konsequenzen zu identifizieren, die sich aufgrund der COVID-19 Pandemie in Einrichtungen der stationären Altenpflege ergeben haben.

Dabei soll sowohl die Perspektive der organisationaler Ebene, der direkten Pflege, als auch die der Bewohner*innen und Angehörige eingenommen werden.

Herausforderung und Innovation

Eine besondere Herausforderung im Projekt ist die Untersuchung des Themas in der nach wie vor bestehenden Pandemiesituation. Das Projekt ist von besonderer Bedeutung, weil nach wie vor unklar ist, welche Folgen der zweifellos notwendige Schutz von Bewohner*innen vor einer Covid-19-Infektion auf wichtige Bereiche des Alltags von Mitarbeitenden und Bewohner*innen hat.

Old Browser Link