Menü
.

Fortbildungsmodule zur Erlangung der notwendigen Kompetenzen für die Errichtung von mehrgeschossigen Bauwerken in Holzbauweise

Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Architektur- und Ingenieurbüros und Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Holzbauunternehmen in Bayern werden durch Wissenstransfer aus der Hochschule für die Planung und Errichtung von mehrgeschossigen Gebäuden in Holzbauweise qualifiziert. Die Maßnahmen berücksichten die speziellen Bedürfnisse der das Bauwerk errichtenden Fachkräfte auf der einen Seite und der das Bauwerk planenden Personen auf der anderen Seite.

Hintergrund und Inhalt des Projekts

Die Bayerische Staatsregierung sieht im verstärkten Bauen mit Holz einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Das zeigt sich zum Beispiel in der Regierungserklärung "Klimaland Bayern" des Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder oder in der Regierungserklärung "Landwirtschaft 2030: nachhaltig, smart, fair" der bayerischen Staatministerin Michaela Kaniber, MdL. Die Bundesregierung teilt diese Sichtweise, was sich deutlich z.B. in der "Charta für Holz 2.0" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zeigt.

Mehrgeschossige Gebäude in Holzbauweise sind für ein verstärktes Bauen mit Holz essenziell. Der Anteil dieser steigt jedoch nur schleppend, da mehrgeschossige Gebäude in Holzbauweise höhere bauordnungsrechtliche Anforderungen an die Bauteilaufbauten, die Verbindung der Bauteile, den Brandschutz sowie Maßnahmen zur Gewährleistung der Stabilität des Gebäudes mit sich bringen.

Projektziel

Ziel des Projekts ist die Qualifizierung von Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Architektur- und Ingenieurbüros und Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Holzbauunternehmen durch den Wissenstransfer aus der Hochschule für die Errichtung und Planung von Gebäuden in Holzbauweise in der Gebäudeklasse 4 und 5.

Projektablauf

Das Projekt ermöglicht Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Architektur- und Ingenieurbüros und Mitarbeiter*innen von kleinen und mittleren Holzbauunternehmen bis 31.12.2023 kostenlos an Fortbildungsmodulen in den folgenden Bereichen teilzunehmen:

  • Architektur: Grundlage für den Holzbauspezifischen Entwurf, Gebäudehülle
  • Technik: konstruktive Grundlagen (Werkstoffe, Fügung, Holzschutz, Einbauen und Ausbau)
  • Bauphysik: Brandschutz, Schall- und Wärmeschutz

Die Schulungen finden je nach Pandemielage online oder an der Technischen Hochschule Rosenheim statt. Bei großer Nachfrage sind auch Vor-Ort-Schulungen in Unternehmen vorstellbar.

Old Browser Link