Menu
Search
.

750.000 Euro zusätzlich für Laborgebäude in Burghausen

Die Staatsregierung erhöht wie angekündigt ihren Finanzierungsanteil für den Neubau des Laborgebäudes am Campus Burghausen. Für den Haushalt 2021 sind als erste Tranche 750.000 Euro zusätzlich eingestellt.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler hatte das ausgeweitete finanzelle Engagement des Freistaats bei einer Tagung der CSU-Landtagsfraktion im vergangenen Jahr angekündigt. Er hatte sich zusammen mit dem CSU-Landtagsabgeordneten Martin Huber aus dem Stimmkreis Altötting dafür stark gemacht, die TH Rosenheim stärker finanziell zu unterstützen. Der staatliche Anteil für das Laborgebäude am Campus Burghausen soll – verteilt auf zehn Jahresraten – auf elf Millionen Euro aufgestockt und damit zum bisherigen Ansatz etwa verdoppelt werden. Die Mittel kommen aus der sogenannten Fraktionsreserve, bei der die Regierungsfraktionen eigene Schwerpunkte setzen.

„Es war zu erwarten, dass Corona auch im Haushalt des Freistaats Bayern Spuren hinterlässt. Umso erleichterter bin ich, dass der gemeinsame Einsatz von Staatsminister Bernd Sibler und mir Früchte trägt und eine erste Tranche über 750.000 Euro im Haushalt berücksichtigt ist. Jetzt gilt es, die vom Wissenschaftsministerium angekündigte Erhöhung des Zuschusses in den kommenden Haushalten auch zu verstetigen“, so Huber.

 

Old Browser Link