Menu
Search
.

TH Rosenheim begrüßt Prof. Elisabeth Wildmoser

Zum 1.Februar 2020 begrüßt die TH Rosenheim Prof. Dipl.-Med.-Päd. Elisabeth Wildmoser an der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften.

Prof. Elisabeth Wildmoser bei ihrer Vereidigung durch Prof. Heinrich Köster, Präsident der TH Rosenheim

Prof. Dipl.-Med.-Päd. Elisabeth Wildmoser, geboren 1965, übernimmt die Professur für Physiotherapie mit dem Schwerpunkt Rehabilitation des Bewegungssystems an der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften der TH Rosenheim.

Nach ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin studierte sie Medizinpädagogik an der Charité Berlin und schloss ihr Studium im Jahr 2009 als Diplommedizinpädagogin ab. Von 1988 bis 1996 arbeitete sie als Physiotherapeutin für orthopädische und neurologische Rehabilitation, bevor sie als Lehrkraft an der Berufsfachschule für Physiotherapie in Traunstein tätig war. Seit 2011 war Elisabeth Wildmoser Lehrkraft am Bildungszentrum für Gesundheitsberufe der Kliniken SOB AG Traunstein und hatte einen Lehrauftrag im Bereich Public Health und Gesundheitspolitik im Studiengang Physiotherapie.

Elisabeth Wildmosers besondere Interessengebiete liegen im Bereich Kompetenzentwicklung in der praktischen Ausbildung, Theorie-Praxis-Transfer, Ergonomie und gesunde Hochschule. An der TH Rosenheim übernimmt sie nun die Lehrbereiche Allgemeine und spezielle Krankheitslehre, Diagnostik und Therapie, Public Health und Gesundheitspolitik, sowie Perspektiven der Physiotherapie (u.a. Digitalisierung) und Ergonomie.

„Die evidenzbasierte Physiotherapie hat einen großen Stellenwert in der nachhaltigen gesundheitlichen Versorgung von Patient*innen jeden Alters. Ich freue mich darauf, durch praxisorientierte Gestaltung der hochschulischen Lehre die Kompetenzentwicklung und den Theorie-Praxis-Transfer bei den Studierenden zu fördern für eine hohe therapeutische Versorgungsqualität auch in Bezug auf eine möglichst lebenslange Selbstständigkeit der Patient*innen“, so Prof. Elisabeth Wildmoser.

Old Browser Link