Menu
Search
.

Auswirkungen der Corona-Krise auf die TH Rosenheim

Die Ausbreitung des neue Coronavirus SARS-CoV-2 führt zu einigen Änderungen im Betrieb der TH Rosenheim. Die Hochschulleitung hat diese in Abstimmung mit dem StuPa, weiteren Organisationeinheiten der TH sowie mit dem Ministerium festgelegt.

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 breitet sich weiter aus und beeinflusst auch den Hochschulbetrieb der TH Rosenheim. Foto: Shutterstock

Wichtige Hinweise zur Verschiebung des Vorlesungsbeginns auf den 20. April:

  • Bis zum 19.04.2020 sind keine Vorlesungen jedweder Art (Präsenz, Online) möglich; Ausnahme vhb. Möglich sind ab dem 16.03.2020 aber Online-Angebote bzw. Selbststudiumsangebote.
  • Die Vorlesungszeit beginnt am 20.04.2020 und endet am 25.07.2020.
  • Der Prüfungszeitraum beginnt am 27.07.2020 und endet am 08.08.2020. In Ausnahmefällen können Prüfungen nach dem 8.8.2020 stattfinden!
  • Termin der Notenbekanntgabe ist 14.08.2020 
  • Der freie Anreise- und Abreisetag an Pfingsten wurde im Sommersemester 2020 gestrichen, damit an diesen Tagen Vorlesungen abgehalten werden können. Die Vorlesungen finden somit an allen Tagen außer an Sonn- und Feiertagen statt.

Studierenden wird empfohlen, sich bis zum 20. April regelmäßig über die Homepage und den studentischen E-Mail-Account über aktuelle Hinweise und digitale Lehrangebote zu informieren.

Die Fakultäten können in eigener Zuständigkeit und Verantwortung digitale vorlesungsvorbereitende/-unterstützende Lerneinheiten beispielsweise zum Selbststudium anbieten. Wir empfehlen, davon Gebrauch zu machen, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich schon vor dem 20. April gezielt auf die Präsenzveranstaltungen vorbereiten zu können, insbesondere auch vor dem Hintergrund der Studierbarkeit der jeweiligen Module. Weitere Informationen rund um den Learning Campus.

Bis zum 20. April finden keine öffentlichen Veranstaltungen an der TH Rosenheim statt. Dies betrifft alle Standorte: Rosenheim, Burghausen und Mühldorf am Inn. In der aktuellen Situation hat der Gesundheitsschutz absolute Priorität. Deshalb werden bis zum 20. April auch keine Sprechstunden abgehalten! 

Während der Corona-Krise ist das Praktikanten-, Prüfungs- und Studienamt nicht für den Publikumsverkehr geöffnet.
Bitte kontaktieren Sie die Ämter per Telefon in den dafür vorgesehenen Öffnungszeiten. Abschlussarbeiten, Berichte und weitere Unterlagen können in das Brieffach des jeweiligen Amtes im Foyer geworfen werden. 

Ebenfalls geschlossen sind die Mensader Silentium-Lernraum und die Bibliothek. Für Studierende, die derzeit eine Abschlussarbeit verfassen und diese bereits angemeldet haben, besteht dennoch die Möglichkeit Printmedien auszuleihen. Weitere Informationen zum aktuellen Service der Bibliothek (Leihfristen, Mahngebühren etc) finden sich hier.

Alle Gebäude der TH Rosenheim (A, B C, D, E, R, S, T, W und die Übungs-und Versuchsanlagen „ÜVA“) sind Montag bis Freitag von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet und samstags geschlossen.

 

Zentrale Anlaufstelle für schriftliche (E-Mail) als auch telefonische Anfragen sind die Abteilungen:

Studierende und Dozenten (studentische Angelegenheiten) mit den Ansprechpartnern

  • Herr Thomas Jelinek, thomas.jelinek@th-rosenheim.de, 08031 / 805 2245 und
  • Herr Markus Hohenegger, markus.hohenegger@th-rosenheim.de, 08031 / 805 2138

Personal (personalrechtliche Angelegenheiten / Fragestellungen) mit Ansprechpartnern

  • Frau Ute Heiß, ute.heiß@th-rosenheim.de, 08031 / 805 2135 und
  • Frau Iris Koths, iris.koths@th-rosenheim.de, 08031 / 805 2251
Old Browser Link