Menü
.

Mentoring an der Hochschule Rosenheim

Exklusiv für Studentinnen

Junge Frauen sind heute hoch qualifiziert und widmen sich mit Energie und Engagement ihrer Ausbildung und Berufsplanung. Hier wollen wir sie tatkräftig unterstützen!
Das Mentoring ist eine etablierte Methode, um Menschen, die sich entwickeln wollen, zu begleiten und zu fördern. Das Prinzip ist einfach: eine erfahrene Person (Mentor/in) begleitet eine weniger erfahrene Person (Mentee) während dieser Entwicklung.

Bausteine der Mentoring-Programme an der TH Rosenheim sind:

MENTORING: Der Austausch zwischen Mentee und ihrer Mentorin steht im Vordergrund der Programme. Dieser wird von jedem Tandem selbst organsiert und unterliegt keinerlei Zwängen. Es gibt also keine Vorgaben, was im Mentoring "passieren" muss.

WORKSHOPS: Top-Seminare vermitteln im Profi-Programm Skills und Arbeitstechniken und ermöglichen eine Reflexion bezüglich eigener Stärken und Potenziale. Wenn es freie Plätze gibt, können auch die „Juniors“ teilnehmen.

NETWORKING: Ist immer eine Bereicherung und der Schlüssel für einen erfolgreichen Karriereweg. Bei regelmäßigen Treffen oder Fachvorträgen (u. a. aus der Reihe „Frauen und Hochschule“) steht der Austausch und die Vernetzung mit allen Teilnehmerinnen im Mittelpunkt.

Hier erfahren Sie mehr über die Programme:

Unterstützung beim Studienstart gefällig? Das Junior-Mentoring-Programm der TH-Rosenheim bringt „Erstis“ und Studentinnen aus den höheren Fachsemestern zusammen.

Berufseinstieg in Sicht? Das Profi-Mentoring-Programm der TH Rosenheim bringt „Bald-Absolventinnen“ und berufserfahrene Mentorinnen zusamme.

Sie wollen Ihre Erfahrung weitergeben? Als Vorbild ermutigen Sie zu einer selbstbewussten Karriereplanung, können Kontakte vermitteln und Tipps geben. Für Sie persönlich – aber auch für Firmen - bietet dieses Projekt eine interessante Möglichkeit bereits frühzeitig Kontakte zum engagierten weiblichen (MINT-)Nachwuchs zu knüpfen. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung als Profi-Mentorin.

Mehr über das BayernMentoring-Programm erfahren:

Mentoring lebt von der persönlichen und partnerschaftlichen Beziehung zwischen Mentor/in und Mentee und ist dadurch sehr individuell.

Frauen sind in MINT-Studiengängen (Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften - Technik) nach wie vor unterrepräsentiert. Die beruflichen Chancen für Frauen in diesen Bereichen sind jedoch sehr gut. Deshalb fördert das BayernMentoring, ein von Frauenbeauftragten bayerischer Hochschulen initiiertes Projekt, den erfolgreichen Studienabschluss in MINT-Fächern durch den Austausch untereinander und mit erfahrenen Fachfrauen aus der Wirtschaft. Ab sofort können auch Studentinnen aus Nicht-MINT-Studiengängen vom Mentoring-Programm der Hochschule profitieren. Somit können Studentinnen aller Studiengänge teilnehmen.

Es werden zwei Programme angeboten:

Junior-Programm: Das Mentoring-Programm unterstützt Studienanfängerinnnen beim Ankommen und Einleben an der Hochschule.

Profi-Programm inkl. Modul "Women in Leadership": Das Mentoring-Programm unterstützt Studentinnen höherer Semester bei ihrer Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklung.

Old Browser Link