Menü
.

MIXstudio

Die Laborräume des MIXstudio, der Arbeitsraum des MIXateliers und die verschiedenen Projekte, Vorträge und Workshops, die hier durchgeführt werden, sollen eine integrierte Kultur der Gemeinschaft schaffen und pflegen, die sich mit Forschung und Lernen innerhalb der Hochschule im Allgemeinen und der Fakultät IAD im Besonderen beschäftigt.


Gebäude B -1.05
Laborleitung Prof. Linn Song, Prof. Karin Sander, LfbA Wolfgang Jäger

Entstehungsgeschichte

Das MIXstudio wurde 2008 von Professor Linn Song gegründet und versucht, einen ganzheitlichen Blick auf viele Facetten des Designs zu werfen und soziales Engagement als pädagogisch-didaktische Ressource zu nutzen (so genanntes »Service Learning«). Er versucht, (Innen-)Architektur durch eine Linse zu betrachten, die Design nicht als formale Übung in Form und Schönheit betrachtet, sondern als einen Schöpfungsprozess, in dessen Mittelpunkt menschliche Bedürfnisse – praktische, emotionale, flüchtige – stehen. Wichtig ist nicht, »wie die Dinge aussehen«, sondern »was die Dinge (für uns) tun«.

Während ihre Forschungsinteressen und damit auch ihre Agenden innerhalb des MIXstudios vielfältig sind, teilen die Professoren Sander und Song die Überzeugung, dass der Kern der Ausbildung nicht im Lehren/Erlernen des technischen/praktischen Wissens liegt, das man »braucht«, um einen Job zu bekommen, sondern vielmehr in einem kritischen und konzeptuellen Denken, das über das praktische Wissen hinausgeht, zum Teil aufgrund der Tatsache, dass technologische Standards und Praktiken sich ständig ändern – und auch in der Überzeugung, dass das Theoretische der Ermöglicher von Innovation, Erfindung und Transformation ist.

Old Browser Link