Menü
.

Übertragung von Konstruktionsprinzipien der Architektur auf den Möbelbau

Download Plakate »Übertragung von Konstruktionsprinzipien der Architektur auf den Möbelbau« 

 

Übertragung von Konstruktionsprinzipien der Architektur auf den Möbelbau: Der vorwiegend von der Verwendung von Plattenmaterialien und deren Verbindungen bestimmte Möbelbau und die Architektur sind sich von der konstruktiven und technischen Haltung eigentlich fremd. Die Architektur trennt seit der Moderne das statische Gerüst von der Fassade und dem Ausbau. Kann das Möbeldesign davon lernen? Können diese Prinzipien nicht helfen, bessere und systematischere Möbel zu entwickeln? Auch die Architektur- und Designgeschichte liefert dazu Vorlagen, so lassen sich z.B. bei Gio Ponti Analogien zwischen seinen Hochbau- und Möbeldesign-Projekten feststellen. 

Die Studierenden des 3. Semesters im Bachelorstudiengang »Innenarchitektur« hatten im Wintersemester 2018/2019 die Aufgabe, aus architektonischen Vorbildern Möbelentwürfe abzuleiten und diese im Maßstab 1:1 zu bauen. Vorlagen waren Projekte wie die Hong Kong Shanghai Bank (Sir Norman Foster), das Lloyds of London (Richard Rogers), das BMW-Hochhaus (Karl Schwanzer), die Zeltdächer über den zentralen Sportbauten im Olympiapark München (Architektengruppe Olympiapark), das Palmenhaus in Kew Gardens (Decimus Burton, Richard Turner), die Firth-of-Forth-Brücke (John Fowler, Benjamin Baker), der Kühlturm in Schmehausen (Schlaich Bergermann und Partner), das Renault Distribution Centre Swindon (Sir Norman Foster), das Centre Pompidou in Paris (Renzo Piano, Richard Rogers) und das Midi-System (Fritz Haller). 

Betreut wurde das Projekt von Prof. Gabriel Weber und Prof. Kilian Stauss

Old Browser Link