Holzwerkstatt

Kreative Entwurfsprozesse sind nur schwer lenkbar und benötigen eine behutsame Führung auf dem Weg zur gültigen Form oder Materialität. Wie Ideen auf einen Werkstoff zu übertragen sind, kann am Besten in den fakultätseigenen Werkstätten vermittelt werden, die gemäß dem Profil der Ausbildung ausgestattet wurden.

Holztechnik ist eine Kerndisziplin der Hochschule, die sich in der professionellen und umfangreichen Ausstattung des Maschinenparks niederschlägt. Für Studienprojekte stehen alle wichtigen Maschinen der Holzverarbeitung bereit, der angrenzende Werkraum wird während des Semesters zu einem temporären Arbeitsplatz für Studierende, hier entstehen Prototypen im Maßstab 1:1.

Die Holzwerkstatt ist autonomer Bestandteil des gesamten Werkstattkomplexes der Hochschule und bildet mit den angrenzenden Fakultäten ein Netzwerk für die Entwicklung und Herstellung interdisziplinärer Forschungsprojekte.


Gebäude G 0.05
Werkstattleiter Ludwig Eder
Laborleitung Prof. Gabriel Weber

Metallwerkstatt

Im Möbeldesign des 20. Jahrhunderts nimmt Metall als Werkstoff für Sitzmöbel einen herausragenden Stellenwert ein. Die Faszination der endlosen Rohrkonstruktion eines Freischwingers oder die skulpturale Wirkung des gefalteten Blechkörpers eines Serienmöbels sind Beispiele für vorbildliche Gestaltung von Möbeln in Metall.

Die Werkstatt bietet den Studierenden die Möglichkeit, die grundlegenden Verarbeitungstechniken und Fügungsprinzipien von Metall zu erlernen und in eigenen Projekten anzuwenden. Die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten des Materials stehen dabei im Mittelpunkt der Fachkurse.

Gemeinsam mit den angrenzenden Werkstätten für Holz- und Modellbau arbeitet die Metallwerkstatt an Studienprojekten sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium.


Gebäude G 0.05
Werkstattleiter Georg Lippkau
Laborleitung Prof. Gabriel Weber

Modellbauwerkstatt

Gebäude G -1.11 + -1.13                       
Werkstattleiter Matthias Gieraths
Laborleitung Prof. Gabriel Weber

Old Browser Link