Menü
.

Neu: ING-Erstsemester für Unentschlossene als Einstieg in die regulären Studiengänge EIT, KT, MB und MEC

Hinweise zum Flexi-Starsemester (pdf)

Viele Studieninteressierte wissen zwar, dass sie Ingenieur werden wollen, fühlen sich aber mit der frühzeitigen Wahl des für sie richtigen Studiengangs überfordert. Diesen angehenden Studentinnen und Studenten macht die TH Rosenheim ein einzigartiges Angebot: Im ersten Semester werden die fünf Grundlagenfächer Mathematik, Physik, Informatik, Mechanik und Elektrotechnik gelehrt. Das verschafft ein halbes Jahr Zeit, um sich vor Ort und mit Hilfe persönlicher Gespräche mit den Professorinnen und Professoren oder mit den Kommilitonen aus höheren Semestern eine solide Entscheidungsgrundlage zu erarbeiten. 
Nach dem ersten Semester lässt sich jeder andere Studiengang der Fakultät nahtlos weiterstudieren, also Elektro- und Informationstechnik, Kunststofftechnik, Maschinenbau oder Mechatronik. Dabei geht kein Credit-Punkt verloren. Als weitere Besonderheit haben die Studiengänge Maschinenbau und Kunststofftechnik sogar in den ersten beiden Semestern identische Fächer – hier ist ein Wechsel von einem Studiengang zum anderen sogar nach einem Jahr noch problemlos möglich. 
Aus formellen Gründen schreiben sich die Studienanfänger in den Studiengang Kunststofftechnik ein und belegen vier der fünf regulären Fächer. Das fünfte Fach sind die Grundlagen der Elektrotechnik des Studiengangs Mechatronik. Im zweiten Semester wird dann der passende Studiengang gewählt. Die genauen Details des Studienplans für Teilnehmer des Flexi-Startsemesters sind im Studienplan der Kunststofftechnik (pdf) veröffentlicht.

Bewerben können Sie sich im Bewerbungsportal.
Bitte wählen Sie im Bewerbungsprozess für den Studiengang Kunststofftechnik bei der Frage nach dem Flexi-Startsemester die Antwort „Ja“ aus, damit die Stundenplanung reibungslos und optimal für ihren Studienbeginn erfolgt.

Projekt LIAM - Fortbewegungsmittel der Zukunft für mobilitätseingeschränkte Menschen

Projekt LIAM - Fortbewegungsmittel der Zukunft für mobilitätseingeschränkte Menschen

Hinweise zur Vergabe des Stahlgruber-Gesellschafter-Stipendiums an der Technischen Hochschule Rosenheim für das Wintersemester 2020

Zweck der Stipendien

Zweck der Stipendien ist die Förderung begabter und engagierter Studierender der Masterstudiengänge Angewandte Forschung und Entwicklung bzw. Ingenieurwissenschaften, um diese zur Entfaltung ihres Potentials in den Themenfeldern „Gummi“ oder „ressourcenschonende Kunststoffverarbeitung“ zu motivieren

Allgemeines

Die Technische Hochschule Rosenheim vergibt 2x jährlich jeweils zu Semesterbeginn bis zu drei Stipendien für die Dauer von 3 Semestern. Eine Verlängerung um 1 Semester ist möglich, wenn sich der Studienabschluss aus vom Stipendiaten oder von der Stipendiatin nicht zu vertretenden Gründen verzögert. Förderungshöhe: 250€/Monat
Persönliche Voraussetzungen:
Gefördert werden können Bachelor-Absolventen der Kunststofftechnik,
die ihre Kompetenzen/ihr Wissen in den Themenfeldern


•    „Gummi“ oder „ressourcenschonende Kunststoffverarbeitung“

innerhalb von Projektarbeiten

•    der Masterstudiengänge „Angewandte Forschung und Entwicklung“
•    bzw. „Ingenieurwissenschaften“

einbringen wollen.

Auswahlkriterien sind

•    hochschulische Leistungen;
•    Grad der Motivation;
•    besonderes Engagement in ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Region.

Die Vergabe der Stipendien erfolgt durch die die Auswahlkommission, bestehend aus dem Studiengangsleiter des Masterstudienganges Angewandte Forschung und Entwicklung sowie dem Studiengangsleiter des Bachelorstudienganges Kunststofftechnik
Ein Anspruch auf ein Stipendium besteht nicht.

Bewerbungsverfahren/Einzureichende Unterlagen
•    ein tabellarischer Lebenslauf;
•    Nachweise über hochschulische Leistungen;
•    Motivationsschreiben (max. eine Seite);
•    Nachweise über besonderes Engagement in ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Region.•    


Die Bewerbungsfrist für die Stipendien ab dem Wintersemester 2020 läuft bis zum 04.10.2020
Ihre Bewerbung richten Sie bitte fristgerecht ausschließlich an das Funktionspostfach stahlgruber-stipendium* Bitte diesen Text entfernen *@th-rosenheim.de

„Save-the-date“ - 2. Rosenheimer Symposium für Additive Fertigung

Am 28. September 2020 findet das 2. Rosenheimer Symposium für Additive Fertigung an der Technischen Hochschule Rosenheim statt. Bitte merken Sie sich dieses Datum schon heute vor. Die Einladung mit dem detaillierten Programm erhalten Sie im Juli.

Wenn Sie

  • Ihre Erkenntnisse aus dem Bereich der Additiven Fertigung vorstellen möchten,
  • ein Unternehmen aus dem Großraum Rosenheim sind und
  • Interesse an einem 20-minütigen Vortrag haben,

würden wir uns sehr freuen, Sie als Mitwirkende begrüßen zu dürfen. Bitte schicken Sie uns in dem Fall den Titel sowie eine Kurzbeschreibung Ihres Vortrags bis zum 30.05.2020 an Kerstin.Popp* Bitte diesen Text entfernen *@th-rosenheim.de. Eine Rückmeldung zu Ihrer Anfrage erhalten Sie bis zum 15.06.2020.

Des Weiteren haben Sie in diesem Jahr die Möglichkeit, Ihr Produkt auf unserer Ausstellerfläche zu präsentieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt 100,- € pro Person. Für Referent*innen ist die Teilnahme kostenfrei.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zum 2. Rosenheimer Symposium für Additive Fertigung als Gast oder Redner*in begrüßen zu dürfen.

Online-Anmeldung der Abschlussarbeiten

Ab 01.06.2018 werden Anträge rund um die Abschlussarbeiten bei allen Studiengängen der Fakultät ING nur noch elektronisch erfasst. Bitte verwenden Sie den Link zur Online-Anmeldung der Abschlussarbeiten. Papieranträge, die bis dahin nicht abgegeben wurden, müssen neu gestellt werden.

From 1st of June 2018, forms for final theses will be accepted only in their digital version. Please follow the link Applications for thesis work . This link will be available from 1st of June

73. Industrie- und Wirtschaftsbeiratssitzung

der Fakultäten ING und WI am 18.10.2019

Das Gesamtprotokoll der Sitzung kann hier (im PDF-Format) heruntergeladen werden.

Aktuelles & Presseberichte

25.11.2019

Award of Excellence in Gold überreicht

Vizepräsident Prof. Dr. Eckhard Lachmann, zuständig für die Bereiche Studium und Lehre, hat Michael Maier den Award of Excellence in Gold überreicht. Maier hatte seinen Maschinenbau-Bachelorstudium mit der Note 1,07 abgeschlossen.

 

mehr >
30.09.2019

Wissenschaftsminister zeichnet TH-Studentin für hervorragende Abschlussarbeit aus

Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler hat am Montag fünf Studentinnen für ihre hervorragenden Hochschulabschlüsse und Promotionen im Bereich der Ingenieurswissenschaften ausgezeichnet. Darunter ist mit Sophia Hefenbrock auch eine Studentin der TH Rosenheim.

mehr >
23.09.2019

Doktoringenieur aus der Raumfahrtindustrie wird neuer ING-Professor

Prof. Dr.-Ing. Fabian Riß hat die Professur „Leichtbau und zugehörige Fertigungstechnologien“ an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften übernommen.

mehr >
17.09.2019

Fakultät ING bekommt neuen Professor

Zum kommenden Wintersemester besetzt Dr.-Ing. Frank A. King die Professur für Bewegungsführung und Regelungstechnik neu. In der Fakultät für Ingenieurwissenschaften wird er Bewegungsführung mechatronischer Systeme sowie Regelungstechnik lehren.

mehr >
17.09.2019

1. Rosenheimer Symposium für Additive Fertigung

Additive Fertigungsverfahren erhalten einen immer weiteren Einzug in die Unternehmenslandschaft. Um diese Technologie weiter voranzutreiben und den Austausch zwischen regionalen Unternehmen weiter voranzutreiben, veranstaltet die TH Rosenheim am 30. September das 1. Rosenheimer Symposium für Additive Fertigung.

mehr >
Old Browser Link