Menü
.

Labor für Sägewerkstechnik und Massivholzbearbeitung

Tätigkeitsbereich

  • Praktische Unterrichtseinheiten im Rahmen der Vorlesung Holzbearbeitungsmaschinen
  • Praktika im Rahmen der Fertigungstechnik Vorlesung in den Studiengängen Holzbau und Ausbau, Holztechnik und Innenausbau
  • Studentische Projekt- und Seminararbeiten
  • Abschlussarbeiten
  • Forschungsprojekte

Laborausstattung

Abbundmaschine

Hundegger ROBOT-Drive 650

  • 6-Achs ROBOT-Aggregat mit einer Leistung von 12 KW und einem stufenlosen Drehzahlbereich von 0 bis 12.000 U/min für die Bearbeitung von allen 6 Bauteilseiten in einem Durchlauf
  • 16-fach Werkzeugwechsler mit HSK-63-F Werkzeugaufnahme für das ROBOT-Aggregat, bestückt mit:
    - Bohrern
    - Fingerfräsern
    - Schwalbenschwanzfräsern
    - Walzenfräser
    - Markierstift (für allseitige Markierungen)
    - Sägeblatt (500 mm Durchmesser)
    - Schlitzgerät/Kettenstemmer (Bearbeitungen bis zu einer Tiefe von 300 mm)
  • 5-Achs-Sägeaggregat mit 800 mm Blattdurchmesser
  • Markiergerät (für Markierungen von oben, vorne, hinten)
  • Horizontales Bohraggregat (Festbestückung 8 mm Bohrdurchmesser)
  • Kurzteilklappe mit Förderband (Zur Ausförderung von Kleinteilen ohne Maschinenstopp)

  • Werkstückabmessungen von 20 mm x 60 mm bis 300 mm x 650 mm und einer max. Länge von 6 m

  • Steuerungssoftware: 3D-Produktionsprogramm CAMBIUM
Besäum- und Nachschnittkreissäge

 EWD DKV-20

Ausgestattet mit Laseranzeige der Schnittlinien auf dem Brett

Blockbandsägeanlage
  • EWD Blockbandsäge EBB 1400 mit frequenzgesteuertem Antriebsmotor und elektromagnetischer Sägeblattführung "Flying Bandsaw"
  • EWD Blockwagen
  • Sänger&Massierer Blockzug mit optischer Stammvermessung der Firma Microtec/Keba
  • Schnittbildoptimierung und Visualisierung der Firmen Microtec Optiline und Jörg Elektronik
  • Diverse Bandsägeblätter der Firmen Alber, Forezienne und Kock
Ansichten der EWD Blockbandsäge
Hobel- und Kehlmaschine

Weinig Unimat 2000

  • Ausgestattet mit 8 Spindeln
  • Leistung je Spindel zwischen 7,5 kW und 11 kW
  • 6 Spindeln mit Weinig PowerLock Werkzeugspannsystem
  • 2 Spindeln ausgerüstet mit Hydrospannung und Jointvorrichtung
  • Zusätliche elektronische Sensoren zur kontinuierlichen Überwachung der Leistungsaufnahme mit Leistungsmessgerät LMG 450 der Firma ZES Zimmer
  • Optische Werkzeugvermessung Weinig Opti-Control
  • Werkzeugschleifmaschine Weinig Rondomat 960
 
Keilzinkenanlage

Grecon ProfiJoint

  • Kurzholzanlage
  • Fräsaggregat ausgestattet mit Zerspaner, Minizinkenfräser und Beleimung
  • Strangpresse mit integrierter Kappsäge für Werkstücke bis 6,1 m Länge
Optimierungs-Vielblattkreissäge

Raimann KM310M

  • automatische Sägeblattverstellung mit Laseranzeige der Schnittlinien auf dem Brett
  • stufenlos regelbare Vorschubgeschwindigkeit über frequenzgesteuerten Vorschubmotor 5 - 35 m/min
  • Verstärkter Hauptmotor der Sägewelle mit 37 KW
  • "Quickfix": Hydro-Schnellspannung der Sägeblätter
  • "RipAssist": Breiten-Optimierung mit Brettvermessung über verstellbare Laserachse. Durch Kombination gespeicherter Leistenmaße aus der Stückliste optimale Breitenausnutzung. Vollautomatische Verstellung der Sägeachsen direkt nach der Vermessung auf die errechneten Positionen.
  • "Speed Control": Reduzierung der Vorschub-Geschwindigkeit in Abhängigkeit der Leistungsaufnahme an der Sägewelle
  • Ausgestattet mit zusätzlichen elektronischen Sensoren zur kontinuierlichen Überwachung der Leistungsaufnahme am Vorschub- und Sägewellenmotor mit Leistungsmessgerät LMG 450 der Firma ZES Zimmer
Scanner zur optischen Fehlererkennung

WoodEye 5

  • 4-Seiten-Scanner 
  • MultiScan-Technologie
    (visuelles Kamerabild, Tracheid-Effekt, Laser-Profilvermessung)
  • Erkennung von Defekten in Brettware, wie Waldkante, Äste, Risse, Markröhre, Harzgallen, Dimensionsabweichungen, etc.
  • Einsatz zur Zuschnittoptimierung in Verbindung mit einer Kappsäge oder zur Qualitätssortierung an Sortieranlagen
  • Brettvorschub 160 m/min

Aktivitäten und Projekte

Mit der Verfügbarkeit modernster Maschinen und Anlagen aus dem Bereich der industriellen Holzbe- und -verarbeitung, die in dieser Form in der europäischen Lehr- und Forschungslandschaft als einmalig angesehen werden kann, sind neben optimalen Ausbildungsmöglichkeiten auch die besten Voraussetzungen für erfolgreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte gegeben.

Im Rahmen der Dienstleistungsaktivitäten der Hochschule steht das Labor für industrienahe und grundlagenorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für die Sägeindustrie, die massivholzbe- und -verarbeitende Industrie, sowie für die in diesem Wirtschaftsbereich tätigen Maschinen- und Anlagenbauer zur Verfügung.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der informationstechnischen Vernetzung der einzelnen Maschinen und ihrer durchgängigen Integration in die Fertigungsabläufe. Dieses Lehr- und Betätigungsfeld bietet maßgebliche Voraussetzungen zur Erschließung zukünftiger Wertschöpfungspotentiale in der Holzindustrie.

Informationen zu aktuellen Projekten finden Sie auf den Seiten der Abteilung Forschung und Entwicklung der Hochschule Rosenheim.

Unterstützer und Sponsoren

Old Browser Link