Menü
.

Regelungen in Bezug auf Corona

Corona-Status an der TH Rosenheim

  • Das Tragen einer Maske in den Gebäuden der Hochschule ist nicht mehr verpflichtend.
  • Ungeachtet dessen bitte auf die bekannten Hygiene-Schutzmaßnahmen achten: Regelmäßiges Lüften von Räumen, Hände regelmäßig und sorgfältig waschen, Hände vom Gesicht fernhalten, in den Ärmel husten und niesen.

Die Entwicklung des Corona-Virus beeinflusst den Hochschulbetrieb. Welche Regeln für Studierende, Lehrende und Mitarbeitende aktuell an der Technischen Hochschule Rosenheim gelten finden Sie im Folgenden.

Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Studierende können weitere Fragestellungen rund um Corona gerne an das Studierendenparlament richten: stupa* Bitte diesen Text entfernen *@th-rosenheim.de

Allgemeine Regelungen

Allgemeine Hygieneempfehlungen des Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

  • Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen
  • In Innenräumen, insbesondere wenn der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, wird das Tragen von medizinischen oder bevorzugt von FFP2-Masken empfohlen
  • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Die Verwendung von Einmal-Taschentüchern zum Husten und Niesen wird empfohlen, alternativ Niesen oder Husten in die Ellenbeuge.
  • Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen); ggf. Nutzung einer Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Örtlichkeit
  • Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) möglichst nicht mit ungewaschenen Händen berühren.
  • Lüften von Räumen gemäß Lüftungskonzept

Lüftungskonzept (Stand: 29.09.21)

Räume, in denen sich Personen aufhalten, sind so oft wie möglich zu lüften. Räume, die mit Lüftungsanlangen RLT ausgestattet sind, werden durch die Abt. FM betreut und eingestellt (Betrieb mit möglichst großem Außenluftanteil). Bei Fensterlüftung erfolgt bevorzugt Querlüftung. Es soll auf vermehrte Pausen zur Durchlüftung geachtet werden. Sollen sich mehrere Personen in einem Raum aufhalten (z.B. Besprechungen, Gremiensitzungen), sollen möglichst große Räume genutzt werden. Alle Räume, die über Fenster gelüftet werden können, sollen möglichst unmittelbar vor Beginn des Aufenthalts und danach alle 20 Minuten für mehrere Minuten durch vollständig geöffnete Fenster stoßgelüftet werden.
Lüftungskonzept und zugehörige Raumliste mit Raumklassifizierung für die Standorte der TH Rosenheim.

Das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat ebenfalls eine FAQ-Liste erstellt, die weitere grundlegende Informationen für Studierende und Lehrende enthält. Zu den FAQ.

Für Mitarbeitende

Die Abteilung Personal beantwortet die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragen in Bezug auf Corona im Intranet.

Old Browser Link