Zauberhafte Physik

Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Otting (Waging am See) gab es Ende Mai Physik zum Anfassen und Ausprobieren. Zusammen mit Barbara Martin und einigen Eltern hatte Prof. Dr. Robert Kellner von der Fakultät für Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften die Grundschule im Landkreis Traunstein besucht.

Im Rahmen des Projekts "Zauberhafte Physik" führten Kinder aus der 1. bis 4. Klasse einfache physikalische Experimente durch. Das Projekt möchte gerade Sechs- bis Zwölfjährige zum Experimentieren anregen, ihr naturwissenschaftliches Interesse wecken und so an die Physik heranführen.

In kleinen Zweiergruppen lasen sich die Kinder gegenseitig vor, was zu tun war, und bauten ihre Experimente gemeinsam auf. Bei Themen wie "Warme Luft" und "Hebeln" staunten sie über die Ergebnisse und machten sich Gedanken, wo sie diese Phänomene auch im Alltag beobachten können.

Das Projekt wird im kommenden Jahr wiederholt, die Schüler freuen sich schon jetzt auf neue physikalische "Zauberstunden".

Old Browser Link