WMA-Studierende gewinnen Preis bei AON-Hackathon

Vier Studierende des Studiengangs Wirtschaftsmathematik haben am Samstag äußerst erfolgreich beim sogenannten Actuarial Hackathon teilgenommen. Das Team belegte einen hervorragenden 2. Platz.

die 4 WMA Studierenden in der Mitte: Rebecca Wagner, Jonathan Kolb, Jan Severin und Corinna Stoy (v.l.)

Das Versicherungsunternehmen AON hatte zu der Veranstaltung aufgerufen. Es stellte an die sechs teilnehmenden Teams eine komplexe Aufgabe, welche diese innerhalb eines Tages lösen mussten. Ziel war es, die Rückstellungen für die betriebliche Altersvorsorge zu berechnen und die Ergebnisse benutzerfreundlich mit einem Kundeninterface darzustellen.

Die TH Rosenheim gratuliert dem jüngsten angetretenen Team zum 2. Platz!

Old Browser Link