Studierende vergeben Lehrpreis 2022

Als Abschluss des Tags der Lehre hat das Studierendenparlament der TH Rosenheim die besten Lehrenden und Tutor*innen mit dem Lehrpreis 2022 ausgezeichnet. Dieser wurde in fünf Kategorien verliehen – und eine Professorin durfte sich gleich zweifach freuen.

Von links nach rechts: Prof. Dr. Eckhard Lachmann, Kathrin Müller, Prof. Holly Ott, Prof. Edeltraud Botzum, Aaron Beischl neben den Jurymitgliedern Leonie Wintersberger und Maximilian Lis. (Bild: Anton Maier)

In seiner Begrüßung bei der Preisverleihung ging der Vorsitzende des Studierendenparlaments, Maximilian Lis, auf das alltägliche Studentenlieben ein, genauer gesagt aufs morgendliche Aufstehen. Dieses falle umso leichter, wenn man wisse, dass eine abwechslungsreiche Vorlesung oder ein lebendig gestaltetes Seminar vor einem liege. Die für den Lehrpreis 2022 Nominierten seien genau deshalb von den Studentinnen und Studenten für die Auszeichnung vorgeschlagen worden.

Ausgewertet wurden die Nominierungen von einer studentischen Jury aus allen Fachschaften, die zu folgendem Ergebnis kam:

  • Kategorie „Vorlesungen“: Prof. Dr. Holly Ott, Fakultät für Holztechnik und Bau
  • Kategorie „Seminaristischer Unterricht“: Prof. Dr. Edeltraud Botzum, Fakultät für Sozialwissenschaften
  • Kategorie „Englischsprachige Lehrveranstaltung“: Prof. Dr. Holly Ott
  • Kategorie „Lehrbeauftragte“: Dipl. Betriebswirtin (FH) Kathrin Müller
  • Kategorie „Tutor*innen“: Aaron Beischl

Prof. Dr. Eckhard Lachmann, Vizepräsident für den Bereich Studium und Lehre, beglückwünschte die Preisträger*innen im Namen der Hochschulleitung. „Sie leben vor, was zeitgemäße und studierendenorientierte Lehre ausmacht. Ich bedanke mich für Ihr hervorragendes Engagement“, so Lachmann. Er unterstrich zudem, dass auch die anderen Nominierten sehr stolz darauf sein könnten, von den Studierenden vorgeschlagen worden zu sein.

Old Browser Link