Erfolgreiche Promotionen

Herr Stubenrauch und Herr Wittmann haben ihre Promotionen mit Auszeichnung an der TUM abgeschlossen.

v. l. Franz Stubenrauch, Josef Wittmann

Vor ca. 5 Jahren wurde mit dem Aufbau eines Forschungsschwerpunktes im Bereich „mechatronische Systeme“ begonnen. In diesem Forschungsschwerpunkt arbeiten mehrere Professoren der Technischen Hochschule Rosenheim mit wissenschaftlichen Mitarbeitern interdisziplinär an Themenstellungen aus den Bereichen Leistungselektronik, Digitale Regelung, Signalelektronik und modellbasierte Entwicklung zusammen. Das zunächst auf 4 Jahre angelegte Projekt ist zwischenzeitlich in der zweiten Projektphase, die sich wiederum über 4 Jahre erstreckt. Die ersten beiden Promovenden des Forscherteams haben nun Ihre kooperative Promotion an der Technischen Universität München (TUM) erfolgreich abgeschlossen. Das Promotionsgebiet von Herrn Franz Stubenrauch war „Hochtaktende Leistungselektroniken mit Halbleitern großer Bandlückenenergie“. Herr Josef Wittmann hat sich in seinem Promotionsvorhaben mit „Beschleunigungsregelungen basierend auf Positionsmesswerten“ beschäftigt. Die Betreuung beider Kandidaten von Seiten der TU München erfolgte durch Prof. Kennel, der den Lehrstuhl für “Elektrische Antriebssysteme und Leistungselektronik“, leitet. An der Technischen Hochschule Rosenheim wurde Herr Stubenrauch durch Prof. Seliger und Herr Wittmann durch Prof. Hagl betreut. Beide Arbeiten wurden mit Auszeichnung abgeschlossen.

Traditionell haben die Kollegen für beide Promovenden Doktorhüte angefertigt. Da beide Promovenden über Jahre sehr eng zusammenarbeiteten und sich gegenzeitig ergänzten, hatten beide Hüte als spezielle Option die Möglichkeit der Kommunikation. Erst durch die Zusammenarbeit im „Hüteteam" zeigten sich optimale Ergebnisse.

Old Browser Link