Ab nach Wien – studieren an der größten Fachhochschule Österreichs

Der Studiengang Pädagogik der Kindheit am Campus Mühldorf am Inn kooperiert mit dem Studiengang Sozialmanagement in der Elementarpädagogik (B.A. berufsbegleitend) an der Fachhochschule Campus Wien.

Studierende der TH Rosenheim können ab dem Sommersemester 2021 in Wien studieren. Foto: FH Campus Wien

Der Studiengang Pädagogik der Kindheit kooperiert mit dem Studiengang Sozialmanagement in der Elementarpädagogik an der Fachhochschule Campus Wien.

Die Bildung und Erziehung von Kindern ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft. Im Studiengang Pädagogik der Kindheit am Campus Mühldorf am Inn lernen Studierende sich im komplexen und dynamischen Umfeld der Kindheitspädagogik zu orientieren und kindliche Lernprozesse professionell zu begleiten.

Kinderbetreuungseinrichtungen gelten als elementarer Grundstein für eine gelungene Bildungskarriere, aber die Rahmenbedingungen sind noch zu verbessern. Der Prozess beginnt bei der Ausbildung von Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen. Mit dem berufsbegleitenden Bachelorstudium Sozialmanagement in der Elementarpädagogik startete erstmals in Österreich ein Hochschulstudium für ausgebildete Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen mit Berufs- und Leitungserfahrung. In dem Studium geht es darum, wie sie die Erziehungspartnerschaft mit Familien, Teamführung und die Zusammenarbeit mit Bildungspartnern gestalten und wie sie ihre Einrichtung optimal organisieren können.

Nutzen sie diese Chance und tauschen sie sich mit Studierenden und Lehrenden im Nachbarland Österreich aus! Der Studiengang wurde in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten der Universitäten Wien und Innsbruck, der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Klagenfurt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Trägerorganisationen, der Elementarpädagogik-Plattform EduCare sowie anderen Fachleuten aus dem Bereich der Elementarpädagogik und ihrer Bezugswissenschaften entwickelt.

Weitere Informationen unter: https://www.fh-campuswien.ac.at/studium-weiterbildung/studien-und-lehrgangsangebot/detail/sozialmanagement-in-der-elementarpaedagogik.html

Im Rahmen des ERASMUS+-Programms können Studierende der Technischen Hochschule Rosenheim Campus Mühldorf am Inn auch an einer europäischen Hochschule studieren. Durch die Kooperation wird ein entsprechendes Bewerbungsverfahren erleichtert. Studierende zahlen an einer Partnerhochschule der Technischen Hochschule Rosenheim keine Studiengebühren. Mit einem Studienplatz an einer Partnerhochschule haben Studierende Anspruch auf einen monatlichen Mobilitätszuschuss. Die erbrachten Studienleistungen werden in der Regel erleichtert anerkannt.

Durch Kooperationsvereinbarungen mit einer ausländischen Partnerhochschule ermöglicht die Technische Hochschule Rosenheim Studierenden ein Studienaufenthalt im Ausland. Sie können darüber andere wissenschaftliche Methoden kennenlernen und internationale Kontakte knüpfen.

Eine Bewerbung für Studierende der Technischen Hochschule Rosenheim ist erstmalig für das Sommersemester 2021 möglich – Bewerbungsfrist: 1. Juli 2020. Weitere Informationen zur Bewerbung für einen Austauschplatz finden Sie auf den Seiten des International Office unter: https://www.th-rosenheim.de/international/auslandsaufenthalte/studium-im-ausland/studium-in-europa-erasmus/bewerbung-und-nominierung/ .

Sollten Sie Rückfragen zum Studiensemester an Partnerhochschulen haben, melden Sie sich gerne beim International Office - E-Mail: international* Bitte diesen Text entfernen *@th-rosenheim.de.

Old Browser Link